ESA

Back to Index

English  |  French

N° 3–2002: ESA-Generaldirektor erhält hohe NASA-Auszeichnung

24 Januar 2002

Bei einer Feier, die gestern in der ESA-Hauptverwaltung in Paris stattfand, überreichte die Vertreterin der NASA für Europa, Karen Feldstein, im Namen des früheren NASA-Administrators Daniel Goldin dem Generaldirektor der ESA, Antonio Rodotà, die NASA-Medaille für herausragende Leistungen im öffentlichen Dienst.

Diese hohe Auszeichnung wurde Herrn Rodotà für seine Verdienste um die transatlantische Zusammenarbeit zwischen der ESA und der NASA verliehen.

In dem noch von Goldin unterzeichneten Begleitschreiben heißt es: "Dank Ihres persönlichen Einsatzes hat die ESA eine bedeutende Führungsrolle bei der Entwicklung und dem Betrieb der Internationalen Raumstation übernommen. Unter Ihrer Leitung wurden die bilaterale Zusammenarbeit zwischen der ESA und der NASA verstärkt und die zivilen internationalen Weltraumaktivitäten durch die von Ihnen geförderte Vielfalt der Programme der Europäischen Weltraumorganisation erheblich erweitert."

Goldin sagt in seinem Schreiben weiter: "Ihre Entschlossenheit und harte Arbeit haben zu einem signifikanten Beitrag der ESA zur Weltraumforschung und zu den Geowissenschaften geführt. Dies zeugt davon, wie engagiert Sie sich stets für diese Bereiche eingesetzt haben. Die von Ihnen entscheidend mitbestimmten Beiträge der Europäischen Weltraumorganisation zur internationalen Zusammenarbeit bei der Erforschung des Weltraums setzen sich in den kühnen Vorhaben der NASA und der ESA zur Erkundung der Grenzen des Universums fort."

Das Schreiben endet mit den Worten: "Es war mir eine große Freude und Ehre, mit Ihnen zusammenzuarbeiten. Nochmals herzlichen Glückwunsch zu der von Ihnen im öffentlichen Dienst geleisteten hervorragenden Arbeit, die zur Vertiefung der amerikanisch-europäischen Zusammenarbeit in der zivilen Raumfahrt in großem Maße beigetragen hat."

"Ich bin Daniel Goldin und der NASA sehr dankbar und fühle mich durch diese Auszeichnung ganz besonders geehrt", sagte Rodotà und zeigte stolz auf die hellblaue Anstecknadel an seinem Revers, die diese Auszeichnung symbolisiert. "Das Verdienst gebührt jedoch nicht mir allein, sondern dem gesamten internationalen Personal der ESA, das mir seit meinem Amtsantritt zur Seite steht. Die ESA, in der zahlreiche Länder auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten, ist ein Musterbeispiel für internationale Zusammenarbeit in Europa; besonders stolz bin ich auf die Erfolge, die wir bei unseren Anstrengungen zur Förderung dieser Kooperation über die Grenzen des Alten Kontinents hinaus erzielt haben."

Nähere Auskünfte erteilt:

ESA Abteilung Öffentlichkeitsarbeit

Referat Medienbeziehungen

Tel.: +33(0)1.53.69.71.55

Fax: +33(0)1.53.69.76.90

Weitere Informationen:

Referat für Medienbeziehungen
Tel: +33(0)1.53.69.7155
Fax: +33(0)1.53.69.7690



Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

25


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.