ESA

Back to Index

English  |  French

N° 11–2011: ESA-Rat ernennt neue Direktoren

22 März 2011

Der Rat der Europäischen Weltraumorganisation hat ein Direktorenteam ernannt, das dem Generaldirektor nach der am 1. April 2011 in Kraft tretenden Umstrukturierung zur Seite stehen wird.

Mit der Umstrukturierung der Organisation soll die Wettbewerbsfähigkeit und Effizienz der ESA gesteigert werden, um ihren Mehrwert für die Mitgliedstaaten und Dritte zu erhöhen.

Der Zeitpunkt für die Neuorganisation steht mit der dritten Amtszeit von ESA-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain in Zusammenhang, dessen Wunsch es war, dass der Rat für diese Amtszeit, die 2015 endet, so schnell wie möglich ein Direktorenteam ernennt.

Mit den im Oktober vergangenen Jahres angekündigten organisatorischen Änderungen wurde auch eine neue Programmdirektion, die Direktion für Bemannte Raumfahrt und Betrieb, ins Leben gerufen.

Die Managementunterstützungsdienste wurden auf drei neue Direktionen, die Direktion für Beschaffung, finanzielle Betriebsabläufe und Rechtsangelegenheiten; die Direktion für Personal, Standortverwaltung und Informatik und die Direktion für ESA-weite Politik, Planung und Kontrolle, verteilt.

Der Rat ernannte zudem die Nachfolger der Direktoren für Wissenschaft und Robotische Exploration (D/SRE), für das Galileo-Programm und Navigationstätigkeiten (D/NAV) und für Technisches und Qualitätsmanagement (D/TEC), deren Amtszeit abgelaufen war.

Des Weiteren berief der Rat Herrn Gaele Winters zum Direktor für ESA-weite Reformen (D/CR), dessen Aufgabe bis Mai 2014 die Koordinierung der Reform des Finanzmanagements, der Finanzordnung, des Verwaltungs- und Finanzausschusses, des Vorhabens zur Steigerung der Effizienz der ESA sowie der Standort- und Infrastrukturpolitik sein wird, d. h. Winters wird dem Generaldirektor bei der Koordinierung ESA-weiter Themen zur Seite stehen.

 
Die neue Direktion für Bemannte Raumfahrt und Betrieb (D/HSO) ist für die Verwaltung des europäischen Beitrags zur Internationalen Raumstation, die Tätigkeiten der ESA in der bemannten Raumfahrt sowie den Flugbetrieb der ESA-Missionen und die Verwaltung der entsprechenden Bodensegmente zuständig.

Der Rat hat den ehemaligen ESA-Astronauten Thomas Reiter für eine Amtszeit von vier Jahren zum Direktor für Bemannte Raumfahrt und Betrieb ernannt. Reiter ist derzeit im Vorstand des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) für die Bereiche Raumfahrtforschung und -entwicklung verantwortlich.

Die Direktion für Beschaffung, finanzielle Betriebsabläufe und Rechtsangelegenheiten (D/PFL) ist mit externen Managementaufgaben betraut.

Der Rat hat Eric Morel de Westgaver für eine Amtszeit von vier Jahren zum Direktor für Beschaffung, finanzielle Betriebsabläufe und Rechtsangelegenheiten bestellt. Morel De Westgaver ist derzeit als Leiter der Beschaffungsabteilung und Beigeordneter Direktor für Industrieangelegenheiten bei der ESA tätig.

Die Direktion für Personal, Standortverwaltung und Informatik (D/HFI) hat die internen Managementaufgaben als Schwerpunkt.

Der Rat hat Hans-Georg Mockel für eine Amtszeit von vier Jahren zum Direktor für Personal, Standortverwaltung und Informatik berufen. Mockel ist derzeit Kanzler der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt.

Die Direktion für ESA-weite Politik, Planung und Kontrolle (D/PPC) ist für die Festlegung politischer Maßnahmen der ESA sowie die ESA-weite Konsolidierung der Planung und Kontrolle der Ressourcen verantwortlich.

Der Rat hat Giuseppe Morsillo für eine Amtszeit von vier Jahren zum Direktor für ESA-weite Politik, Planung und Kontrolle ernannt. Morsillo ist derzeit Leiter des Politikbüros des Generaldirektors.

Die Direktion für Wissenschaft und Robotische Exploration (D/SRE) ist für das obligatorische Wissenschaftliche Programm und den robotischen Teil der Exploration zuständig.

Der Rat hat Alvaro Giménez Cañete für eine Amtszeit von vier Jahren zum Direktor für Wissenschaft und Robotische Exploration ernannt. Giménez Cañete ist derzeit im Kabinett des Generaldirektors als Koordinator für Wissenschaftspolitik tätig.

 
Die Direktion für das Galileo-Programm und Navigationstätigkeiten (D/NAV) ist im Rahmen einer Übereinkunft mit der Europäischen Kommission mit dem Aufbau des Galileo-Systems und dessen gesamter Infrastruktur betraut und trägt im Namen der ESA die Verantwortung für das System und die industriellen Hauptauftragnehmer.

Der Rat hat Didier Faivre für eine Amtszeit von vier Jahre zum Direktor für das Galileo-Programm und Navigationstätigkeiten ernannt. Faivre ist derzeit amtierender D/NAV-Direktor.

Bei der Direktion für Technisches und Qualitätsmanagement (D/TEC) handelt es sich um eine Unterstützungsdirektion für Raumfahrttechnik, Qualitätsmanagement und Technologietätigkeiten, die zudem für die Verwaltung des Technologietransferprogramms verantwortlich zeichnet.

Der Rat hat Franco Ongaro für eine Amtszeit von vier Jahren zum Direktor für Technisches und Qualitätsmanagement ernannt. Ongaro ist derzeit Leiter für Telekommunikationstechnologien, -produkte und -systeme in der Direktion für Telekommunikation und Integrierte Anwendungen.

Weitere Auskünfte erteilt:

ESA-Referat Medienbeziehungen
Kommunikationsabteilung
Tel.: +33 (0)1 53 69 72 99
Fax: +33 (0)1 53 69 76 90
E-Mail: media@esa.int


Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

44


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.