ESA

Back to Index

English  |  French

N° 18–2011: ESA auf der Luft- und Raumfahrtausstellung in Le Bourget - Presseveranstaltungen

14 Juni 2011

Am 20. Juni öffnet die Pariser Luft- und Raumfahrtmesse in Le Bourget eine Woche lang ihre Tore. Die ESA wird bei dieser weltweit wichtigsten Veranstaltung im Bereich der Luft- und Raumfahrt vertreten sein, um Raumfahrtexperten sowie der breiten Öffentlichkeit ihre Aktivitäten zu präsentieren.

Untergebracht ist der ESA-Pavillon zwischen maßstabgetreuen Modellen der Ariane-1 und der Ariane-5.

Die Raumfahrt trägt mit unerlässlichen Technologien und Diensten zu unserer Wissensgesellschaft bei und verbessert unser Verständnis des Planeten Erde und des Universums. Die Veranstaltungen im Pavillon der ESA werden ihr Hauptaugenmerk auf weltraumgestützte Anwendungen und Technologien als Grundlage von Innovationen im Dienst der Gesellschaft und als Schlüssel zur Förderung des europäischen Wirtschaftswachstums und Arbeitsmarkts richten.

Im ESA-Pavillon, der die ganze Ausstellungswoche hindurch geöffnet sein wird, sind mehrere Präsentationen und Veranstaltungen geplant.

Die wichtigsten Medienveranstaltungen sind untenstehend aufgelistet. Das aktualisierte Programm kann vor Eröffnung der Messe unter www.esa.int abgerufen werden.

Sofern nicht anders angegeben, finden alle Veranstaltungen im Pavillon der ESA statt.

Das Referat Medienbeziehungen steht während der gesamten Dauer der Messe für die Kontaktherstellung zwischen Medienvertretern und ESA-Experten zur Verfügung.

Montag, 20. Juni

- Unterzeichnung der Verwaltungsvereinbarung zwischen der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der Europäischen Verteidigungsagentur (EVA)
Diese Vereinbarung regelt die Zusammenarbeit der ESA und der EVA durch eine Koordinierung ihrer Tätigkeiten. Die Kooperation zielt darauf ab, den Mehrwert und den Beitrag von Raumfahrtsystemen zur Entwicklung europäischer Kapazitäten auf dem Gebiet des Krisenmanagements und der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik zu prüfen.
Uhrzeit: 12.50 - 13.30

- Pressekonferenz des Generaldirektors
Der Generaldirektor der ESA, Jean-Jacques Dordain, informiert über die jüngsten Entwicklungen und Errungenschaften.
Uhrzeit: 15.30 - 16.45
Die Veranstaltung kann unter www.esa.int als Webcast mitverfolgt werden.

- Runder Tisch zu EGNOS (mit finanzieller Beteiligung von CNES und Thales Alenia Space)
Der Europäische Geostationäre Navigationsüberlagerungsdienst (EGNOS) trägt zur Verbesserung der Genauigkeit satellitengestützter Navigationssysteme bei. Das erste gesamteuropäische Satellitennavigationssystem wurde im März für die kritische vertikale Leitfunktion bei Landemanövern für einsatzfähig erklärt - ein Novum bei weltraumgestützten Navigationssignalen.
Auf dem Programm stehen zwei runde Tische, die Medienvertretern zugänglich sind: Der erste - "EGNOS, ein Dienst der Europäischen Union für die zivile Luftfahrt" - wendet sich an Nutzer und Anbieter. Der zweite - "Entwicklungsperspektiven der EGNOS-Infrastruktur: Was wird uns Galileo 2020-2030 bieten?" - ist den Zukunftsperspektiven und der Weiterentwicklung des Systems gewidmet.
Uhrzeit: 15.30-18.00
Ort: Raum 3

Dienstag, 21. Juni

- Veröffentlichung der ersten Daten von CryoSat
Die Ergebnisse der Messungen des ersten Jahres der ESA-Mission CryoSat, der ersten europäischen Mission zur Überwachung des Polareises, werden präsentiert.
Uhrzeit: 11.45-13.30
Die Veranstaltung kann unter www.esa.int als Webcast mitverfolgt werden.

- Vereinbarung zum Bau eines Vorläufigen Experimentellen Fahrzeugs und seines Bodensegments
Mit dem Vorläufigen Experimentellen Fahrzeug (IXV) der ESA soll eine Reihe von Schlüsselsystemen und -technologien für den Wiedereintritt in die Erdatmosphäre getestet werden. Es ist ein Eckpfeiler Europas für eine breite Palette von weltraumtechnischen Anwendungen wie Raumtransport, robotische Wartung der Weltrauminfrastruktur und robotische Exploration. Die Vereinbarung mit dem Hauptauftragnehmer Thales Alenia Space Italia für den Bau des Raumfahrzeugs sowie des Bodensegments wird bekannt gegeben.
Uhrzeit: 15.30-16.00

- EGNOS-Luftfahrtexperten stehen Medienvertretern für Gespräche und Interviews zur Verfügung (mit finanzieller Beteiligung von CNES und Thales Alenia Space)
Medienvertretern zugängliche Veranstaltung mit Akteuren, die an der Errichtung und am Einsatz von EGNOS im Rahmen der zivilen Luftfahrt beteiligt sind.
Uhrzeit: 17.00-18.00

Mittwoch, 22. Juni

- Präsentation von Forschungsarbeiten im Bereich fortschrittlicher Werkstoffe und Energie auf der internationalen Raumstation (ISS) und auf anderen Schwerelosigkeitsplattformen
Wie im Sechsten und Siebenten Rahmenprogramm der Europäischen Union (RP6/RP7) vorgesehen, führt die ESA auf der ISS Forschungsprojekte zu Werkstoffen (Metalle, Verbundwerkstoffe) sowie zur Energieumwandlung für weltraumtechnische und terrestrische Anwendungen durch. Die wichtigsten Ergebnisse dieser Forschungsarbeiten werden präsentiert.
Uhrzeit: 10.00-11.00

- Vertragsunterzeichnung: Projekt zur Entwicklung schubstarker Triebwerke für Raumfahrzeugträger der nächsten Generation
Flüssigstoffantrieb ist eine mögliche Option für den Hauptantrieb der nächsten Generation europäischer Raumfahrzeugträger. Unterzeichnet wird ein Vertrag, der der Entwicklung in Richtung vorläufiger Entwurfsüberprüfung für das Triebwerk und die Untersysteme eines Demonstrators für das Flüssigtriebwerk der ersten Stufe der nächsten Trägergeneration den Weg bereiten soll.
Uhrzeit: 11.15-11.45

- Bekanntmachung und Unterzeichnung von Verträgen zum Galileo-Bodensegment
Unterzeichnung zweier Verträge, die alle Anlagen für die Kontrolle der Galileo-Satellitenkonstellation sowie die den Galileo-Satellitendiensten zugrunde liegenden Systeme betreffen.
Uhrzeit: 15.00-15.30

Donnerstag, 23. Juni

- Präsentation der Mission ATV-2 und des ATV-Programms
Das auf den Namen "Johannes Kepler" getaufte zweite automatische Transferfahrzeug (ATV) der ESA wird seine Mission am 21. Juni beenden und beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre verglühen. Die Veranstaltung thematisiert die Errungenschaften der Mission und den Entwicklungsstand zukünftiger automatischer Transferfahrzeuge.
Uhrzeit: 15.30-16.30

Nähere Auskunft erteilt:

ESA-Referat Medienbeziehungen
Kommunikationsabteilung
Tel.: +33 (0)1 53 69 72 99
E-Mail: media@esa.int


Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

19


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.