ESA

Back to Index

English  |  French

N° 72–2002: ESA leitet 16. CEOS-Plenartagung - Abschlußveranstaltung einer ebenso ereignis- wie erfolgreichen Präsidentschaft

19 November 2002

Am 20. und 21. November findet in der ESA-Niederlassung ESRIN in Frascati, Italien, unter dem Vorsitz des Direktors der ESA für Erdbeobachtungsprogramme, Professor José Achache, die 16. Plenartagung des CEOS (Ausschuß für Erdbeobachtungssatelliten) statt. Teilnehmen werden rund hundert hochrangige Vertreter der weltweiten Raumfahrtagenturen und ihrer wichtigsten Partner, darunter die Weltorganisation für Meteorologie, das Umweltprogramm der Vereinten Nationen und das Internationale Geo- und Biosphärenprogramm.

Einer der Haupttagesordnungspunkte, zu dem für den 19. November ein besonderes Vorbereitungstreffen anberaumt wurde, ist der Vorschlag für ein Programm zur Umsetzung der Beschlüsse des WSSD (Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung), der im August/September in Johannesburg stattgefunden hat. Die ESA hat in ihrer Eigenschaft als Vorsitzende des CEOS als förmliche Beobachterin an diesem Gipfel teilgenommen und war auch in die Verhandlungen über die von den Staatschefs verabschiedeten Schlußdokumente eingebunden. Darin wird mehrfach ausdrücklich auf die Nutzung von Weltrauminfrastrukturen zur Unterstützung der nachhaltigen Entwicklung, den Bedarf an Informationen für eine bessere Entscheidungsfindung und insbesondere die Notwendigkeit von Beobachtungen aus dem Weltraum zur Bereitstellung unverfälschter, frei zugänglicher Informationen über den Zustand der Erde und ihrer Umwelt Bezug genommen.

Das von der ESA vorgeschlagene WSSD-Folgeprogramm, über das mit verschiedenen Organisationen der Vereinten Nationen (WMO, UNESCO, FAO, UNEP), der EU und der Weltbank beraten werden soll, sieht vor, die internationalen Raumfahrtakteure zur Koordinierung ihrer Tätigkeiten in Gemeinschaftsaktionen mit dem Ziel zu veranlassen, die Nutzung der Erdbeobachtung zur Unterstützung der nachhaltigen Entwicklung zu fördern. Es wurden zwei Schwerpunktbereiche bestimmt, auf die sich die Beratungen bei der CEOS-Plenartagung konzentrieren werden: der Bedarf an Maßnahmen in den Bereichen allgemeine Bildung, Ausbildung und Kapazitätsaufbau für die Nutzung von Erdbeobachtungsdaten in Entwicklungsländern und der Beitrag von Erdbeobachtungsdaten zu einer besseren Bewirtschaftung der Wasserreserven. Die ESA wird zum einen gezielt Kapazitäten im Rahmen ihrer Programme zur Unterstützung dieser Initiativen bestimmen und zum anderen Daten ihrer Erdbeobachtungsmissionen, z.B. Envisat, zur Verfügung stellen.

Im Jahr 2003 geht die Leitung des CEOS an die US-amerikanische Behörde für Meeres- und Atmosphärenforschung (NOAA). Ihr folgt 2004 der Vertreter der Volksrepublik China.

Nähere Auskunft erteilen:

ESA Abteilung Öffentlichkeitsarbeit

Referat Medienbeziehungen

Tel.: +33 (0)1 53 69 71 55

Fax: +33 (0)1 53 69 76 90

Simonetta Cheli

ESA/ESRIN

Tel:+39.06.941.80350

Fax:+39.06.941.80352

Josef Aschbacher

ESA-Programmkoordinator

Tel.: +33 (0)1 53 69 77 07

Fax: +33 (0)1 53 69 72 26

Weitere Informationen:

ESA Referat Medienbeziehungen
Tel: +33.(0)1.5369.7155
Fax: +33.(0)1.5369.7690

Simonetta Cheli - ESA/ESRIN
Tel: +39.06.941.80350
Fax: +39.06.941.80352

Josef Aschbacher -ESA Programmkoordinator
Tel: +33.(0)1.5369.7707
Fax: +33.(0)1.5369.7226

Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

37


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.