ESA

Back to Index

English  |  French

N° 26–2003: ESA schließt Vertrag mit CNES für ATV-Kontrollzentrum

14 April 2003

Der ESA-Direktor für Bemannte Raumfahrt, Jörg Feustel-Büechl, und der Präsident der französischen Raumfahrtagentur CNES, Yannick d’Escatha, werden am 17. April 2003 einen Vertrag zwischen ESA und CNES für die Entwicklung und den Berieb des Konrollzentrums für das Automatische Transferfahrzeug (ATV) in Toulouse (Frankreich) unterzeichnen.

Hauptaufgabe des Kontrollzentrums wird die Steuerung und Kontrolle des Automatischen Transferfahrzeugs sein. Im Rahmen des Vertrags hat das CNES die Entwicklung des Kontrollzentrums zu leiten und wird alle Einsätze des ATV im Auftrag der ESA vorbereiten, koordinieren und unterstützen.

Das Automatische Transferfahrzeug ist ein unbemannter Raumschlepper, der mit der europäischen Trägerrakete Ariane-5 von Kourou in Französisch-Guayana aus ins All starten soll. Es wird druckbeaufschlagte Fracht, Wasser, Luft, Stickstoff, Sauerstoff und Lageregelungstreibstoffe zur Internationalen Raumstation befördern. Außerdem wird es in regelmäßigen Abständen die Bahn der Raumstation anheben, um den durch den Luftwiderstand in der Atmosphäre verursachten Höhenverlust auszugleichen, und am Ende seines Einsatzes Stationsmüll entsorgen. Der Erstflug des ATV ist im September 2004 geplant.

Nach dem Start wird sich das Automatische Transferfahrzeug unter der Verantwortung des ATV-Kontrollzentrums in Toulouse von der Ariane trennen und mit Hilfe seines eigenen Navigationssystems den dreitägigen Anflug zur Internationalen Raumstation absolvieren. Dann wird es mit seinen augenartigen Rendezvous-Sensoren als Orientierungshilfe automatisch an die Station andocken, mit der es bis zu sechs Monate lang fest verbunden bleibt.

Das Automatische Transferfahrzeug wird in Europa von 1500 Ingenieuren aus zehn verschiedenen Ländern mit Beteiligung von 30 Unternehmen unter der Federführung von EADS-LV entwickelt. Es stellt zusammen mit dem Columbus-Labor den wichtigsten Beitrag Europas zur Internationalen Raumstation dar, der Europa eine Schlüsselrolle bei diesem der Weltraumexploration gewidmeten internationalen Gemeinschaftsunternehmen verleiht.

„Das Automatische Transferfahrzeug ist das bisher anspruchsvollste Raumschiff Europas und wird bei der Versorgung der Raumstation eine entscheidende Rolle spielen“, meint Feustel-Büechl. „Es ist ein weiterer bedeutender Beitrag Europas zum Raumstationsprogramm und bietet Europa Gelegenheit, seinen Anteil am Betrieb der Station zu übernehmen. Gleichzeitig fördert dies die wirtschaftliche Entwicklung und sichert Arbeitsplätze in der europäischen Industrie.“

Es wird erwartet, daß die ESA während der zehnjährigen Einsatzdauer der Station mindestens 8 Automatische Transferfahrzeuge bauen wird.

Die ESA lädt die Vertreter der Medien ein, der feierlichen Unterzeichnung des Vertrags am 17. April um 11.00 Uhr beim CNES in Toulouse beizuwohnen. Interessenten werden gebeten, das beigefügte Anmeldeformular auszufüllen und per Fax an die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der ESA, Referat Medienbeziehungen, in Paris (Fax +33(0)1.53.69.7690) zurückzusenden.

Nähere Auskunft über das ATV-Kontrollzentrum erteilt:

Hervé Come

Direktion für Bemannte Raumfahrt

Europäische Weltraumorganisation

Toulouse, Frankreich

Tel.: +33(0)5 61 27 33 02

Fax: +33(0)5 61 27 32 34

Nähere Auskunft über das ATV erteilt:

Robert Lainé

Direktion für Bemannte Raumfahrt

Europäische Weltraumorganisation

Les Mureaux, Frankreich

Tel.: +33(0)1 53 69 80 71

Fax: +33(0)1 53 69 80 79

Unterzeichnung des Vertrags über das Kontrollzentrum für das Automatische Transferfahrzeug der ESA

CNES, Toulouse, Frankreich

17. April 2003, 11.00 Uhr

Vorname: __________________ Nachname:______________________

Auftraggeber : ____________________________________________

Anschrift: ________________________________________________

___________________________________________________________

___________________________________________________________

Tel.:_____________________ Fax: ___________________________

Handy:____________________ E-Mail:_________________________

Ich nehme an der Unterzeichnungsfeier teil

[ ] Ja

[ ] Nein

Bitte per Fax zurücksenden an :

ESA Referat Medienbeziehungen

Tel: +33(0)1.53.69.7155

Fax: +33(0)1.53.69.7690

Weitere Informationen:

Referat Medienbeziehungen
Tel: +33(0)1.53.69.7155
Fax: +33(0)1.53.69.7690



Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

14


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.