ESA
19-Apr-2014

Back to Index

English  |  French Full story

N° 10–2010: Einladung der Presse zum Auftakt der Mission „Mars500“ am 3. Juni in Moskau

25 Mai 2010

Die erste Simulation einer kompletten bemannten Marsmission, bei der eine sechsköpfige Mannschaft insgesamt 520 Tage in ihrem „Raumfahrzeug“ verbringen wird, steht bevor. Medienvertreter sind eingeladen, diesem historischen Ereignis beizuwohnen.

Die auf den Namen „Mars500“ getaufte simulierte Mission zum Mars dauert insgesamt 520 Tage und beginnt am 3. Juni. Dann wird das internationale Team für sein Rekordexperiment in der Isolationseinrichtung eingeschlossen.

Die Mannschaft wird im Wesentlichen wie die Astronauten an Bord der Internationalen Raumstation leben und arbeiten und Wartungstätigkeiten, wissenschaftliche Experimente und tägliche Leibesübungen durchführen. Sie wird dem Rhythmus einer 7-Tage-Woche mit zwei freien Tagen folgen, außer, wenn Sonder- und Notfallsituationen simuliert werden.

Die Mannschaft umfasst sechs Mitglieder plus ein russisches Ersatzmitglied: der Italienisch-Kolumbianer Diego Urbina (27 Jahre) und der Franzose Romain Charles (31 Jahre), die von der ESA ausgewählt wurden, die Russen Sukhrob Kamolow (32 Jahre), Alexey Sitew (38 Jahre), Alexandr Smoleewskiy (33 Jahre) und Mikhail Sinelnikow (37 Jahre) sowie der Chinese Wang Yue (26 Jahre).

Das im russischen Institut für biomedizinische Fragen (IBMP) in Moskau untergebrachte, 550 m³ große abgeriegelte Modell umfasst ein interplanetares Raumfahrzeug, ein Marslandegerät und eine Marslandschaft.

Datum:

3. Juni

Uhrzeit:

11.00 Uhr Anmeldung

12.00 Uhr Beginn der Pressekonferenz

Anschrift:

IBMP

76A, Khoroshevskoe shosse

Moskau, Russland

Die Mannschaft wird nach der Pressekonferenz in der Simulationseinrichtung eingeschlossen und nach der allen Medienvertretern offen stehenden Fragerunde nicht mehr für Einzelinterviews zur Verfügung stehen.

Die Anmeldung zur Pressekonferenz bis 31. Mai ist Pflicht, die begrenzten Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Bitte beachten Sie die russischen Visa-Bestimmungen, wenn Sie aus dem Ausland anreisen.

Senden Sie zur Anmeldung bitte Ihren Namen, den Namen Ihres Auftraggebers, die Nummer Ihres russischen Visums und ihre Kontaktdaten an folgende E-Mail-Adresse: estecpr@esa.int.

Weitere Informationen:

ESA - Referat Medienbeziehungen
Tel: +33.(0)1.5369.7299
Fax: +33.(0)1.5369.7690



Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

19


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.