ESA

Back to Index

English  |  French Full story

N° 20–2010: Einladung zur Pressekonferenz mit ESA-Astronaut Paolo Nespoli

6 September 2010

Der ESA-Astronaut Paolo Nespoli wird im Dezember seine sechsmonatige Mission zur Internationalen Raumstation (ISS) antreten und dort im Rahmen von Expedition 26 und 27 als Flugingenieur tätig sein. Es handelt sich dabei bereits um die dritte Langzeitmission eines europäischen Astronauten an Bord der ISS.

Medienvertreter, die mehr über diese Mission erfahren möchten, können am 15. September im ESTEC in Noordwijk (Niederlande) an einer Pressekonferenz teilnehmen, die von der ESA-Direktorin für bemannte Raumfahrt, Simonetta Di Pippo, moderiert wird. Paolo Nespoli wird dabei aus Houston live zugeschaltet sein.

Nespoli wird Mitte Dezember gemeinsam mit dem russischen Kosmonauten Dmitri Kondratjew und der NASA-Astronautin Catherine Coleman an Bord einer russischen Sojus vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan aus starten.

Zurzeit bereitet sich Nespoli auf seine anspruchsvolle Mission vor: Zu seinen Aufgaben an Bord der Raumstation gehören u.A. der Empfang des ATV "Johannes Kepler" - des zweiten europäischen Versorgungsfahrzeugs - sowie des japanischen HTV. Darüber hinaus wird er ein umfangreiches Programm an wissenschaftlichen Experimenten und Bildungstätigkeiten durchführen, angefangen von der Strahlungsüberwachung bis hin zu Untersuchungen des Schlafverhaltens im Weltraum, deren Ergebnisse bei der Behandlung gänzlich irdischer Schlafstörungen weiterhelfen sollen.

Zu den Bildungstätigkeiten gehört die Förderung eines internationalen Programms rund um die Themen Gesundheit, Wohlergehen und Ernährung von Kindern (Mission X: Trainieren wie ein Astronaut). Nespoli wird auch die innovative 3D-Kamera der ESA einsetzen und damit von der ISS als auch von der Erde völlig neuartige Aufnahmen machen.

Für Nespoli ist es bereits der zweite Flug ins All, da er schon 2007 im Rahmen einer von der italienischen Raumfahrtagentur organisierten Fluggelegenheit mit dem Space Shuttle zur ISS geflogen war, um dort den Verbindungsknoten Nr. 2 auszuliefern und zu montieren. Bei seiner jetzigen Mission wird er außerdem zu einem verstärkten Einsatz der Forschungskapazitäten des europäischen Weltraumlabors Columbus beitragen.

Veranstaltungsprogramm

ESA/ESTEC, Erasmus Centre
Mittwoch, 15. September 2010

(Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.)

Beginn des zusätzlichen Teils der Veranstaltung um 20.00 Uhr

Medienvertreter können sich außerdem die Präsentationen der anderen Mannschaftsmitglieder über Leben und Arbeit auf der ISS anhören, wobei auch an alle Mannschaftsmitglieder Fragen gestellt werden können.

Letzter Registrierungstermin ist der 8. September.

Die Registrierung erfolgt per Fax.
ESA-Kommunikationsbüro im ESTEC, Rosita Suenson
Fax: +31 71 565 5728
Tel: +31 71 565 3006
Email: Rosita.Suenson@esa.int
ESA-Kommunikationsbüro im ESRIN, Franca Morgia
Fax: +39 06 941 80 842
Tel: +39 06 941 80 951
Email: Franca.Morgia@esa.int
____________________
Vorname: __________________ Nachname: ____________________
Auftraggeber: _____________________________________
Anschrift: _______________________________________________
_______________________________________________________
Tel: __________________________ Fax: ____________________
Handy: ______________________ Email: ___________________
Ich werde zu folgenden Zeiten an der Veranstaltung teilnehmen:
[ ] von __.__ Uhr bis __.__ Uhr
[ ] ab __.__ Uhr (zusätzlicher Veranstaltungsteil)

Weitere Auskünfte erteilen:
ESA-Kommunikationsbüro im ESTEC, Rosita Suenson
Fax: +31 71 565 5728
Tel: +31 71 565 3006
Email: Rosita.Suenson@esa.int

Für Italien:
ESA-Kommunikationsbüro im ESRIN, Franca Morgia
Fax: +39 06 941 80 842
Tel: +39 06 941 80 951
Email: Franca.Morgia@esa.int


Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

10


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.