ESA

Back to Index

English  |  French Full story

N° 59–2004: Europa erreicht den Mond

5 November 2004

In der Nacht zum 16. November wird die ESA-Sonde SMART-1 nach einer 13-monatigen Reise ihren ersten mondnächsten Punkt erreichen. Ab diesem Zeitpunkt wird sie sich nach und nach ihrer endgültigen Einsatzbahn um den Mond nähern, um im Januar mit der wissenschaftlichen Erforschung seiner Oberfläche beginnen zu können.

Auf ihrem langen Weg zum Mond in immer weiteren spiralförmigen Erdumlaufbahnen hat SMART-1 alle für den ersten Teil ihrer Mission geplanten Technologiedemonstrationen mit Erfolg hinter sich gebracht.

Zu den spannenden letzten Manövern zur Einbringung der Sonde in eine stabile Mondumlaufbahn, den Herausforderungen während des Flugs und den Ergebnissen der mit SMART-1 vollbrachten Technologieerprobungen, die den Weg für künftige interplanetare Missionen ebnen, findet am 16. November ab 8.00 Uhr in der ESA-Niederlassung ESOC in Darmstadt eine Pressekonferenz statt. Diese kann per Videokonferenz auch von der ESA-Hauptverwaltung in Paris und den Niederlassungen ESTEC im niederländischen Noordwijk und ESRIN in Frascati bei Rom aus verfolgt werden.

Bitte senden Sie das beigefügte Anmeldeformular an die Niederlassung Ihrer Wahl.

Europa erreicht den Mond - Pressekonferenz

Programm

8.00 Uhr - Begrüßung - G. Winters, D/OPS

8.05 Uhr - Einführung - D. Southwood, D/SCI

8.10 Uhr - SMART-1 hat den Mond erreicht. Bericht über die Reise des kleinen Technologiegenies - G. Racca, SMART-1-Projektleiter, ESTEC

8.20 Uhr - Erprobung des Ionenantriebs: eine erfolgreiche Technologiedemonstration - G. Saccoccia, Leiter der ESA-Abteilung für Antriebssysteme, ESTEC

8.25 Uhr - Die Steuerung von SMART-1: eine neue Ära der Navigation im Weltraum - O. Camino, SMART-1-Missionskontrolleiter, ESOC

8.30 Uhr - Neue Technologien für die Zukunft der Weltraumwissenschaft - B. Foing, SMART-1-Projektwissenschaftler, ESTEC

8.40 Uhr - Schlußworte: Die glorreiche Zukunft der Planetenexploration bei der ESA - D. Southwood, D/SCI

8.45 Uhr - Fragen und Antworten / Einzelinterviews

10.00 Uhr - Ende der Veranstaltung

Europa erreicht den Mond - Pressekonferenz Dienstag, 16. November 2004

8.00 bis 10.00 Uhr

Vorname: ___________________ Nachname:____________________

Auftraggeber: ____________________________________________

Anschrift:________________________________________________

__________________________________________________________

Tel.:_____________________ Fax:___________________________

Handy:____________________ E Mail:________________________

Ich möchte der Pressekonferenz in folgender Einrichtung beiwohnen:

( ) Deutschland

Ort: ESA/ESOC

Adresse: Robert-Bosch-Straße 5, Darmstadt

Öffnungszeiten: 07.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Kontaktperson: Jocelyne Landeau-Constantin, Tel.: +49 (0)6151 90 26 96, Fax: +49 (0)6151 90 29 61

( ) Frankreich

Ort: ESA-Hauptverwaltung, Raum 137

Adresse: 8-10 rue Mario Nikis, Paris 15

Öffnungszeiten: 07.45 Uhr bis 10.00 Uhr

Kontaktperson: Anne-Marie Rémondin, Tel.: +33 (0)1 53 69 71 55, Fax: +33 (0)1 53 69 76 90

( ) Niederlande

Ort: ESA/ESTEC, Wintergarten

Adresse: Keplerlaan 1, Noordwijk

Öffnungszeiten: 07.45 Uhr bis 10.00 Uhr

Kontaktperson: Rosita Suenson, Tel.: +31 (0)71 565 30 09, Fax: +31 (0)71 565 57 28

( ) Italien

Ort: ESA/ESRIN, „Ada-Byron“-Saal

Adresse: Via Galileo Galilei, Frascati (Rom)

Öffnungszeiten: 07.45 Uhr bis 10.00 Uhr

Kontaktperson: Franca Morgia, Tel:+39.06.9418.0951 - Fax: +39.06.9418.0952

Weitere Informationen:

ESA Referat Medienbeziehungen
Tel: +33(0)1.53.69.7155
Fax: +33(0)1.53.69.7690



Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

9


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.