ESA

Back to Index

English  |  French Full story

N° 29–2006: Live-Übertragung des Außenbordeinsatzes von Thomas Reiter am 3. August

31 Juli 2006

Am 3. August um 15.55 Uhr MESZ wird ESA-Astronaut Thomas Reiter die Internationale Raumstation (ISS) für einen sechseinhalbstündigen Außenbordeinsatz verlassen. Dabei werden er und sein NASA-Kollege Jeff Williams Komponenten zur Vorbreitung des weiteren Zusammenbaus der ISS installieren und eine Anzahl von Instrumenten und Experimenten außerhalb der ISS einsatzbereit machen. Für Reiter handelt es sich um den dritten Außenbordeinsatz, die beiden ersten absolvierte er während der ESA-Mission EuroMir 95 im Jahre 1995.

Nach der erfolgreichen „Discovery“-Mission STS-121 Anfang dieses Monats und der Ankunft von Thomas Reiter an Bord der ISS lebt und arbeitet nun zum ersten Mal seit Mai 2003 wieder eine dreiköpfige ständige Bordmannschaft auf der ISS. Reiters Mannschaftskollegen auf der ISS-„Expedition 13“ sind der russische Kommandant Pawel Winogradow und der NASA-Flugingenieur Jeff Williams.

Ein Großteil der Zeit der Bordmannschaft wird von Betriebs- und Wartungsaufgaben in Anspruch genommen. Seit dem Rückflug der Raumfähre „Discovery“ am 15. Juli sind die Astronauten an Bord der ISS zudem mit der Durchführung von zahlreichen Experimenten in den Bereichen Lebenswissenschaften, Naturwissenschaften und Erdbeobachtung sowie Bildung und Technologiedemonstrationen beschäftigt.

Die Montagearbeiten an der ISS umfassen Vorbereitungen für die Erweiterung der Hauptgitterstruktur sowie den Anbau zusätzlicher Sonnensegel. Mit dem nächsten Raumtransporterflug STS-115, der noch während der „Expedition 13“ vorgesehen ist, wird der Zusammenbau der ISS fortgesetzt. Die Montage zusätzlicher Bauteile an der Gitterstruktur wird von den Mannschaften des Raumtransporters und der ISS gemeinsam durchgeführt. Ende August wird Reiter dann Mitglied der Mannschaft „Expedition 14“, wenn Winogradow und Williams im Rahmen einer Sojus-Mission durch Michael Lopez-Alegria (Kommandant) und Michail Tjurin (Flugingenieur) abgelöst werden. Im Rahmen der „Expedition 14“ werden zwei unbemannte russische Progress-Transporter sowie die Mission STS-116 mit dem schwedischen ESA-Astronauten Christer Fuglesang an der ISS andocken.

Während Reiters Aufenthalt auf der ISS sind ein amerikanischer und ein russischer Außenbordeinsatz geplant, bei denen der weitere Ausbau der ISS im Vordergrund steht und die für den Anbau zusätzlicher Komponenten notwendigen externen Elemente sowie wissenschaftliche Außenbordexperimente vorbereitet werden sollen.

Der erste Außenbordeinsatz ist für Donnerstag, den 3. August zwischen 15.55 Uhr und 22.15 Uhr MESZ angesetzt und wird von Thomas Reiter und Jeff Williams durchgeführt. Die beiden Astronauten werden bei diesem Einsatz amerikanische Weltraumanzüge tragen, Thomas Reiter einen weißen (EV2), Jeff Williams einen rot gestreiften (EV1).

Bei ihren Außenarbeiten werden die beiden Astronauten externe Bauteile einschließlich der Potenzialmesseinrichtung (FPMU) anbringen, die zur Überwachung der elektrischen Aufladung der ISS entwickelt wurde und ein noch reibungsloseres Andocken sowie eine höhere Sicherheit bei Außenbordeinsätzen garantieren soll. Ferner werden Reiter und Williams zwei Werkstoffexperimente (MISSE 3 und 4) vorbereiten und zudem zur Vorbereitung der Gitterstrukturbauteile für künftige Montagearbeiten eine Drehgelenkmotor-Steuerung an den Wärmeradiatoren sowie eine neue Infrarotkamera zur Überwachung von verstärktem Kohlefaserverbundmaterial installieren.

Die erste halbe Stunde des Außenbordeinsatzes wird für die Druckminderung der Luftschleuse, den Ausstieg und die Vorbereitung der Arbeiten benötigt. Anschließend wird in ca. zwei Stunden die FPMU montiert. Der Aufbau von MISSE 3 und 4 wird ca. eine Stunde in Anspruch nehmen. Für den Anbau der Drehgelenkmotor-Steuerung an den Wärmeradiatoren und der Infrarotkamera sowie die Inspektion des Radiator-Ventilmoduls sind ca. zwei Stunden vorgesehen. Die letzte halbe Stunde ist den Aufräumarbeiten und der Rückkehr in die Luftschleuse vorbehalten.

In den vergangenen Tagen waren Reiter und Williams mit den letzten Vorkehrungen für ihren Außenbordeinsatz beschäftigt. Sie bereiteten die Quest-Luftschleuse und den Kühlkreislauf der Raumanzüge vor, konfigurierten das Luftschleusensystem und stellten ihre Werkzeuge bereit. Diese umfassen einen akkubetriebenen Schraubendreher und schlüssel mit mehreren auswechselbaren Werkzeugen zur Befestigung austauschbarer Einheiten und anderer Bauteile sowie verschiedene einziehbare oder verstellbare Halteseile, einen Müllsack und eine spezielle Rückhaltevorrichtung, mit deren Hilfe die Astronauten bei ihrer Arbeit an der gewünschten Stelle verbleiben. Zudem überprüften die Astronauten die Funktionen des Roboterarms Canadarm 2.

Mit diesem Außenbordeinsatz werden die im Rahmen der für August/September und Dezember geplanten STS-15- und STS-16-Mission durchzuführenden Montage- und Umrüstungsarbeiten am Stromversorgungssystem der ISS vorbereitet, bei denen zusätzliche Sonnensegel sowie elektrische Bauteile angebracht werden.

Den Außenbordeinsatz live miterleben

Das Ereignis kann im Columbus-Kontrollzentrum beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen bei München live mitverfolgt werden. Bei dieser Veranstaltung stehen ESA-Astronauten und Missionsexperten für Interviews zur Verfügung.

Pressevertreter, die an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, werden gebeten, das beiliegende Anmeldungsformular auszufüllen.

Zudem kann der Außenbordeinsatz live im Internet verfolgt werden.

Die ESA und das DLR stellen in einem auf Englisch und Deutsch verfassten Online-Blog die aktuellsten Informationen zum sechseinhalbstündigen Außenbordeinsatz von Thomas Reiter zur Verfügung. Die Verfasser dieses Blogs werden im Kontrollzentrum mit dem erfahrenen ESA-Astronauten Reinhold Ewald die aktuellsten Bilder, Kommentare und Hintergrundinformationen zum Ablauf des Einsatzes sowie zusätzliches technisches Informationsmaterial bereitstellen.

Der Online-Blog kann ab 2. August unter folgenden Adressen abgerufen werden:

http://www.esa.int/evablog_en (Englisch)

http://www.esa.int/evablog_de (Deutsch)

Der NASA-Fernsehdienst wird den Außenbordeinsatz ebenfalls live übertragen:

http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/index.html

Hinweise für die Redakteure

Thomas Reiter ist das erste nichtamerikanische und nichtrussische Mitglied einer ständigen Bordmannschaft der ISS. Ihm sollen in der Zukunft weitere ESA- sowie japanische und kanadische Astronauten folgen. Als Flugingenieur wird er zahlreiche wichtige Aufgaben im Bereich der Lenkung und Kontrolle der ISS übernehmen. Zu seinen Verantwortlichkeiten gehören die Überwachung der Umgebungs- und Lebenserhaltungssysteme, Leistungsüberwachung und Kommunikation, Gesundheit und Sicherheit der Mannschaft sowie Außenbordeinsätze. Sein am 3. August geplanter Außenbordeinsatz von der ISS aus ist der erste eines ESA-Astronauten überhaupt. Reiter hat damit bereits Erfahrung – während seines sechsmonatigen Mir-Aufenthalts im Jahre 1995 war er an zwei Außenbordeinsätzen beteiligt.

Im September kehren Winogradow und Williams auf die Erde zurück. Sie werden von NASA-Kommandant Michael Lopez-Alegria und dem russischen Flugingenieur Michail Tjurin abgelöst, mit denen Reiter seine Mission fortsetzen wird.

Nähere Auskunft erteilt:

ESA Referat Medienbeziehungen

Tel.: + 33 (0)1 53 69 71 55

Fax: + 33 (0)1 53 69 76 90

media@esa.int

Mehr zur Astrolab-Mission:

http://www.esa.int/astrolab

Mehr zu den ESA-Astronauten:

http://www.esa.int/astronauts

Mehr zu den Tätigkeiten der ESA auf dem Gebiet der bemannten Raumfahrt:

http://www.esa.int/spaceflight

Außenbordeinsatz von Thomas Reiter Donnerstag, 3. August 2006 ab 15.00 Uhr Columbus-Kontrollzentrum Münchner Straße 20, Oberpfaffenhofen, 82234 Wessling

Name:_______________________ Vorname: ________________________________

Anschrift:_____________________________________________________________

_____________________________________________________________________

Tel.:_______________________

Fax:______________________________________

Handy:_____________________ E-Mail: ___________________________________

Ich nehme an der Veranstaltung zum Außenbordeinsatz teil:

[ ] JA

[ ] NEIN

Bitte bis Dienstag, 1. August 2006, per Fax an folgende Adresse zurücksenden:

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

Unternehmenskommunikation

Dr. Michaela Kircher

Oberpfaffenhofen

82234 Wessling

Fax: +49 (0)8153/28 - 1243

Tel.: +49 (0)8153/28 - 2297


Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

16


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.