ESA

Back to Index

English  |  French

N° 17–2012: Presseeinladung zu den ESA-Veranstaltungen auf der internationalen Luftfahrtmesse von Farnborough

22 Juni 2012

Raumfahrt spielt eine Schlüsselrolle in unserer sich rasch verändernden Welt - dies ist das Leitmotiv der ESA auf der internationalen Luftfahrtmesse im englischen Farnborough, die ihre Tore vom 9. bis 15. Juli öffnet. Ein Publikumsmagnet wird dabei die der Raumfahrt gewidmete "Space Zone" sein.

Die ESA nimmt gemeinsam mit der UK Space Agency, der italienischen Raumfahrtagentur ASI, der russischen Roskosmos und Industrieunternehmen an mehreren Veranstaltungen der Space Zone teil, bei denen wichtige Akteure zusammenkommen werden, um Wege aufzuzeigen, wie die Raumfahrt angesichts der beispiellosen wirtschaftlichen Herausforderungen zu Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum beitragen kann.

Eine Ausstellung der ESA zeigt darüber hinaus, wie die Raumfahrt die Grenzen unseres Wissens immer weiter hinausschiebt, Innovation und Wettbewerbsfähigkeit in Europa fördert und neue Technologien und Geschäftsmöglichkeiten schafft.

Für die Organisation der Space Zone zeichnet A|D|S, die britische Handelsorganisation für Luftfahrt, Verteidigung und Sicherheit, verantwortlich.

Für Schüler und Studenten findet am Freitag, den 13. Juli ein besonderer "Futures Day" statt, für das breite Publikum wird die Messe am Samstag, den 14. und Sonntag, den 15. Juli geöffnet sein.

Wichtigste Veranstaltungen in der Space Zone

Dienstag, 10. Juli, 11-12.30 Uhr: Space-Day-Konferenz

Die UK Space Agency organisiert eine Konferenz mit führenden Persönlichkeiten aus Regierungskreisen, Raumfahrtagenturen und Raumfahrtindustrie, um über die Kontinuität des Wachstums auf dem britischen, europäischen und internationalen Raumfahrtsektor sowie die Perspektiven der für die europäische Raumfahrt entscheidenden ESA-Ministerratstagung Ende dieses Jahres zu diskutieren.

Zu den Rednern gehören David Willetts, britischer Minister für Hochschulen und Wissenschaft; Francesco Profumo, italienischer Minister für Bildung, Hochschulen und Forschung und Vorsitzender des ESA-Rates auf Ministerebene; Jean-Jacques Dordain, ESA-Generaldirektor; Wladimir Popowkin, Generaldirektor der russischen föderalen Raumfahrtagentur; Enrico Saggese, Vorsitzender der ASI; David Williams, Vorstandsvorsitzender der UK Space Agency und Andy Green, stellvertretender Vorsitzender des britischen Gremiums "Space Leadership Council" und Vorstandsvorsitzender von Logica.
        
Donnerstag, 12. Juli, 10.30-12.40 Uhr: die Herausforderungen der Wachstumsagenda für die Raumfahrt

2010 läutete die britische Raumfahrtindustrie eine ehrgeizige Politik ein, mit der bis zum Jahr 2030 ein Umsatz von 40 Mrd. £ erreicht und gleichzeitig 100 000 neue Stellen geschaffen werden sollen. Bei dieser Veranstaltung kann man sich ein Bild davon machen, wie die Raumfahrtindustrie ihre Pläne bisher in die Tat umgesetzt hat und ihre Strategie an die jeweils vorherrschenden wirtschaftlichen Entwicklungen anpasst.

Zu den Rednern gehören Lord Stephen Green, britischer Minister für Handel und Industrie; Catherine Mealing-Jones, Direktorin für Wachstumsfragen, Anwendungen und EU-Programme der UK Space Agency; Magali Vaissière, ESA-Direktorin für Telekommunikation und integrierte Anwendungen; Volker Liebig, ESA-Direktor für Erdbeobachtung; Keith Robson, Direktor für Forschung und Unternehmensunterstützung der Universität Surrey und Richard Peckham, Vorsitzender von UKspace und stellvertretender Vorsitzender von A|D|S.

Freitag, 13. Juli: "Futures Day"

Für junge Leute aus britischen Schulen und Universitäten wird auf der Luftfahrtmesse ein Tag mit verschiedenen Aktivitäten veranstaltet, um Innovationen kennenzulernen und zu entdecken, wie mit Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwissenschaften und Mathematik ganz konkret Zukunft gestaltet werden kann. ESA-Astronaut Timothy Peake erzählt dabei aus erster Hand, welches Zeug man für Jobs in der Raumfahrt braucht, ob am Boden oder in der Umlaufbahn.

Akkreditierung von Medienvertretern

Medienvertreter, die an Veranstaltungen in der Space Zone teilnehmen möchten, müssen für die Luftfahrtmesse akkreditiert sein. Entsprechende Anträge können über den folgenden Link der FIA gestellt werden:

http://farnborough.com/media-centre/trade-accreditation

Letzter Termin für die Akkreditierung ist der 29. Juni.

Über die ESA

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) ist Europas Tor zum Weltraum.

Die ESA ist eine 1975 gegründete zwischenstaatliche Organisation, deren Aufgabe darin besteht, europäische Raumfahrtkapazitäten zu entwickeln und sicherzustellen, dass die Investitionen in die Raumfahrt den Bürgern in Europa und anderswo zugutekommen.

Die ESA umfasst derzeit 19 Mitgliedstaaten: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Rumänien, Schweden, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik und das Vereinigte Königreich, davon sind 17 auch Mitgliedstaaten der EU. Die ESA unterhält im Rahmen von Kooperationsabkommen Beziehungen zu neun weiteren EU-Mitgliedstaaten und verhandelt zurzeit mit dem verbleibenden EU-Mitgliedstaat Bulgarien über den Abschluss eines solchen Abkommens. Polen steht kurz davor, zwanzigster Mitgliedstaat der ESA zu werden. Auch Kanada nimmt im Rahmen eines Kooperationsabkommens an bestimmten ESA-Programmen teil.

Dank der Koordinierung der Finanzressourcen und Kompetenzen ihrer Mitgliedstaaten kann die ESA Programme und Tätigkeiten durchführen, die weit über die Möglichkeiten eines einzelnen europäischen Landes hinausgehen.

Die ESA entwickelt Raumfahrzeugträger, Satelliten und Bodenanlagen, um sicherzustellen, dass Europa bei Raumfahrtvorhaben weltweit an der Spitze bleibt. Sie startet Erdbeobachtungs-, Navigations-, Telekommunikations- und Astronomiesatelliten, schickt Raumsonden in entlegene Regionen des Sonnensystems und beteiligt sich an der bemannten Exploration des Weltraums.


Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

37


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.