ESA

Back to Index

English  |  French

N° 27–2008: Raumfahrt auf der ILA2008 unter einem Dach vereint

15 Mai 2008

Die Eröffnung der alle zwei Jahre stattfindenden Präsentation europäischer und internationaler Raumfahrttätigkeiten auf der internationalen Berliner Luft- und Raumfahrtausstellung steht kurz bevor. Von Dienstag, den 27. Mai bis Sonntag, den 1. Juni wird auf der ILA2008 in Halle 9 auf mehr als 2500 m² eine eigens der Raumfahrt gewidmete internationale Weltraumausstellung zu sehen sein, die die gesamte Palette europa- und weltweiter Raumfahrttätigkeiten, -produkte und -dienste abdecken wird.

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA), das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Bundesverband der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) werden diesmal in einem gemeinsamen „Space Pavilion“ laufende und künftige europäische und deutsche Weltraumprogramme in einer lebendig präsentierten Ausstellung zeigen, die Fachbesuchern und der Presse täglich von 10-18 Uhr und der Öffentlichkeit von Freitag, den 30. Mai bis Sonntag, den 1. Juni offen stehen wird. Der Pavillon wird Dienstagnachmittag, den 27. Mai in Gegenwart von Bundeskanzlerin Angela Merkel feierlich eröffnet.

In dem weiträumigen Zentralbereich dieses Pavillons werden die Besucher anhand besonderer Multimedia-Projektionen zum Entdecken oder Wiederentdecken der Schönheit unseres im Wandel befindlichen Planeten Erde und seiner empfindlichen Umwelt eingeladen. Vom Zentralbereich aus bieten sich den Besuchern dann verschiedene Möglichkeiten, mehr über den Nutzen von Weltraumsystemen für die Erde zu erfahren: Themen sind die Initiative für eine globale Umwelt- und Sicherheitsüberwachung (GMES), satellitengestützte Telekommunikation und ihre Anwendungen, Satellitennavigation mit der Präsentation des europäischen Systems Galileo und die Weltraumwissenschaften zur Erforschung der Geheimnisse des Universums.

An den Zentralbereich schließen sich weitere größere Ausstellungsflächen an. In einem dieser Bereiche werden künftige Missionen zum Roten Planeten sowie die hierfür erforderliche Robotiktechnologie vorgestellt, anschaulich eingebettet in eine steinige Mars-Landschaft. Zu sehen sind ein maßstabsgetreues Modell des europäischen Rovers ExoMars, aber auch ein atemberaubender 3D-Flug über unseren Nachbarplaneten. Ein weiteres Ausstellungsstück ist EXOMADER, der EXOMArs DEmonstration Rover, dessen Ingenieurmodell im Maßstab 1:2 eine der möglichen Konfigurationen des ExoMars-Rovers darstellt. Sein Spezialfahrwerk ist außerordentlich geländegängig. Der nächste große Ausstellungsbereich ist dem Mond gewidmet. Hier ist unter anderem ein von Astrium entworfenes Mondlandegerät zu sehen. Der Internationalen Raumstation (ISS) ist ebenfalls ein größerer Ausstellungsbereich vorbehalten, wo insbesondere ein Modell des ESA-Labors Columbus in Originalgröße sowie ein großformatiges Modell des vor kurzem gestarteten ATV, des Automatischen Transferfahrzeugs der ESA, bestaunt werden können. Darüber hinaus werden hier die von den Astronauten der ESA erbrachten Leistungen vorgestellt. Als nächstes werden die Raumfahrzeugträger gezeigt, die Europa seinen eigenständigen Zugang zum Weltraum sichern, darunter ein Modell der Ariane-5 im Maßstab 1:10, mehrere Grafiken und Video-Präsentationen der Trägerraketen Vega und Sojus sowie ein Überblick über Europas Raumflughafen in Französisch-Guayana und die dort stattfindenden Tätigkeiten.

Fachbesuchern und den Medien wird dieses Jahr im neuen Space Conference Centre (neben Halle 9) ein besonders umfangreiches Konferenzprogramm geboten, zu dessen Höhepunkten der von der ESA, dem DLR und dem BDLI organisierte „ILA Space Day“ am Mittwoch, den 28. Mai gehört. Auf dieser unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie stehenden Veranstaltung finden zwischen 13.30 Uhr und 16.30 Uhr Diskussionsrunden mit Leitern von Raumfahrtagenturen und hochrangigen internationalen Fachleuten aus Regierungskreisen, Forschungsinstituten und Industrieunternehmen statt, in denen nationale und internationale Entwicklungen in der Raumfahrt vorgestellt und erörtert werden.

Einen Überblick über bestehende Erdbeobachtungsanwendungen in den Bereichen Klima- und Umweltfürsorge sowie zivile Sicherheit bietet eine unter der Ägide der ESA, des DLR und des BDLI stehende internationale Konferenz, die am 27. Mai von 14-18 Uhr und am 28. Mai von 9.30-12.30 Uhr unter dem Titel „Erdbeobachtung: Lösungen für die Entscheidungsfindung“ abgehalten wird. Die geladenen Teilnehmer werden dabei über Lösungen für den künftigen Bedarf internationaler Entscheidungsträger und von Regierungsstellen diskutieren.

Am 29. Mai wird der BDLI gemeinsam mit der deutschen Luftwaffe ein Symposium mit dem Titel „Nutzung des Weltraums für Sicherheit und Verteidigung - Bedeutung für die Bundeswehr“ veranstalten (Space Conference Centre, Halle 9, 10-14 Uhr).

Weitere Informationen sind dem nachstehenden Veranstaltungsprogramm zu entnehmen. Für Hintergrundinformationen und Interviews stehen außerdem jeden Tag Direktoren, Fachleute und Projektleiter der ESA zur Verfügung. Interviewanfragen werden von den Vertretern des ESA-Referats für Medienbeziehungen entgegengenommen.

Programm für die Medienveranstaltungen

Berliner Luft- und Raumfahrtausstellung ILA2008

Space Pavilion und Space Conference Centre in Halle 9

Dienstag, 27. Mai

13.20-13.40 Uhr

Eröffnung des Space Pavilions von ESA, DLR und BDLI (Halle 9) durch Bundeskanzlerin Angela Merkel; von 13.35-13.40 Uhr Unterzeichnung des Vertrags über den Satelliten EarthCARE durch die ESA und Astrium

15-16 Uhr

Unterzeichnung der Vereinbarung über den kleinen geostationären Satelliten durch die ESA, das DLR und andere Partner

Veranstaltungsort: Space Pavilion

14-18 Uhr

Konferenz „Erdbeobachtung: Lösungen für die Entscheidungsfindung“

Veranstaltungsort: Space Conference Centre (neben Halle 9)

Mittwoch, 28. Mai

9.30-12.30 Uhr

Konferenz „Erdbeobachtung: Lösungen für die Entscheidungsfindung“

Veranstaltungsort: Space Conference Centre

13.30-16.30 Uhr

Internationale Konferenz zum „ILA Space Day“

Begrüßungsansprache durch den Bundesminister für Wirtschaft und Technologie

Veranstaltungsort: Space Conference Centre

Donnerstag, 29. Mai

10-14 Uhr

Konferenz „Nutzung des Weltraums für Sicherheit und Verteidigung - Bedeutung für die Bundeswehr“, organisiert von der deutschen Luftwaffe und dem BDLI

Veranstaltungsort: Space Conference Centre

Freitag, 30. Mai

11-12 Uhr

„Karriereperspektiven in der ESA“, Vortrag von Frank Danesy, Leiter der Personalabteilung der ESA-Niederlassung ESOC

Veranstaltungsort: Space Conference Centre

16-16:30 Uhr

„Das ATV der ESA“, Vortrag von Kris Capelle, ATV-Missionsdirektor, ESA/Centre Spatial Toulouse

Veranstaltungsort: Space Conference Centre

Samstag, 31. Mai

Podiumsveranstaltungen für die Öffentlichkeit

11-12 Uhr

„Das erste Andockmanöver des ATV der ESA an die Internationale Raumstation“, Vortrag von Hervé Come, leitender Missionsdirektor für das ATV Jules Verne, ESA/Centre Spatial Toulouse

Veranstaltungsort: Space Conference Centre

15.30-16.30 Uhr

„Das erste Andockmanöver des ATV der ESA an die Internationale Raumstation“, Vortrag von Hervé Come, leitender Missionsdirektor für das ATV Jules Verne, ESA/Centre Spatial Toulouse

Veranstaltungsort: Space Conference Centre

Sonntag, 1. Juni

11-12 Uhr

Vorstellung des ESA-Astronauten Hans Schlegel und der Mannschaft des Space-Shuttle-Flugs STS-122/Columbus

Veranstaltungsort: Space Pavilion

Weitere Informationen zur ILA2008 und zur Akkreditierung unter: http://www.ila-berlin.de/ila2008/presse

Weitere Auskünfte über die Teilnahme der ESA an der ILA2008 erteilt:

Franco Bonacina, Leiter des Referats Medienbeziehungen

ESA-Kommunikationsabteilung

Tel.: + 33 (0)1 53 69 72 99

Fax: + 33 (0)1 53 69 76 90

Weitere Informationen:

ESA - Referat Medienbeziehungen
Tel: +33 1 5369 7299
Fax: +33 1 5369 7690



Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

11


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.