ESA

Back to Index

English  |  French Full story

N° 22–2003: Raumfahrt bietet neue Geschäftsmöglichkeiten

2 April 2003

Die ESA auf der Hannover Messe 2003

Auf der Hannover Messe 2003, die vom 7. bis 12. April stattfindet, wird die ESA die breite Palette an kommerziellen und technologischen Möglichkeiten präsentieren, die den Aktivitäten Europas in der Raumfahrt zu verdanken sind. Gezeigt werden dabei die zahlreichen Technologien, die inzwischen zur kommerziellen Nutzung auf der Erde zur Verfügung stehen; außerdem werden die durch die Internationale Raumstation (ISS) eröffneten neuen Geschäftsmöglichkeiten vorgestellt.

Technologietransfer

Der Stand des ESA-Technologietransferprogramms (Halle 18, Stand A11, Erdgeschoß) wird eine Reihe von in der Raumfahrt entwickelten Technologien präsentieren, die mittlerweile auf der Erde anwendungsreif sind. In den vergangenen 35 Jahren hat die europäische Raumfahrtindustrie beachtliche Erfahrungen bei der Meisterung widriger Umweltbedingungen gesammelt, was zur Entwicklung vieler wertvoller neuer Technologien beigetragen hat.

Dank des Technologietransfers stehen bahnbrechende europäische Weltraumtechnologien zunehmend der raumfahrtfremden Industrie zur Entwicklung und zum Nachbau zur Verfügung. Zu den Beispielen, die auf der Messe gezeigt werden sollen, gehören ein Keramiksensor zur Kontrolle der Emissionen oxidierbarer Gase von Hausheizgeräten, piezoelektrische Aufschlagsensoren, billigere und „intelligentere“ Getriebemechanismen, ein mobiles Satellitennavigations- und -kommunikationssystem für Notfälle, Virtual-Reality-„Brillen“ für tragbare Computer und 3D-Präsentationen.

„Seit 1991 haben mehr als 160 Transfers stattgefunden, die sich in Umsätzen von 25 Millionen Euro für europäische Raumfahrtunternehmen und 270 Millionen Euro für die beteiligten raumfahrtfremden Unternehmen niedergeschlagen haben“, so Pierre Brisson, der Leiter des Technologietransferprogramms der ESA, das bereits zur Schaffung oder Erhaltung von 2 500 Arbeitsplätzen und zur Entstehung von 30 neuen Unternehmen beigetragen hat.

Brisson weiter: „Unsere Erfahrung zeigt, daß die Nutzung innovativer Technologien, die für europäische Weltraumprogramme entwickelt wurden, echte Verbesserungen für unser alltägliches Leben auf der Erde bedeuten kann. Oft sind der Verwertung dieser Technologien lediglich durch unsere Phantasie Grenzen gesetzt.“

Die ESA unterstützt die europäische Industrie auch durch die Entwicklung eines Systems zur Förderung des Unternehmergeistes über ein Netz europäischer Raumfahrt-Gründerzentren (ESINET). Damit sollen die Gründung von Start-ups durch den Transfer von Weltraumtechnologien auf andere Sektoren angeregt und beschleunigt und neue Geschäftsfelder geschaffen werden. Mehr über ESINET wird am ESA-Technologietransfer-Stand A11 in Halle 18 zu erfahren sein.

Nähere Auskunft zum ESA-Technologietransfer-Stand auf der Hannover Messe erteilt:

Fritz Gampe

ESA/ESTEC

Tel.: +31(0)71 565 4636

Fax: +31(0)71 565 6635

Geschäfte und Gewinne mit der Raumfahrt

Die ESA-Ausstellung zum Thema “Business and Benefit from Space” (Halle 18, Stand E18, Erdgeschoß) wird die zahlreichen kommerziellen Möglichkeiten in den Vordergrund rücken, die die ISS europäischen Industriellen und Investoren bietet.

Wesentliches Ziel der Kommerzialisierung der ISS ist die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung und Nutzung des Weltraums durch Anregung der Forschung im Weltraum und Unterstützung innovativer Einsatzmöglichkeiten der ISS. Die Forschungseinrichtungen an Bord der Station, gekoppelt mit einem regelmäßigen Zugang und der Möglichkeit einer langfristigen Nutzung, bieten der Industrie erstmals die Möglichkeit, eigene Forschungs- und Entwicklungsvorhaben unter Schwerelosigkeit durchzuführen; ferner eröffnet das Image der ISS neue Vermarktungswege.

In den letzten Jahren wurde zwischen den öffentlichen und den privaten ISS-Partnern die Möglichkeit des kommerziellen Zugangs zur ISS für private Forschungstätigkeiten, Sponsoring und Bildung aufgebaut. Auf der Messe sollen die Ergebnisse von kommerziellen Initiativen vorgestellt werden, die aus dieser Partnerschaft entstanden sind, und die Besucher werden entdecken können, wie auch sie sich an den interessanten kommerziellen Möglichkeiten beteiligen können, die die ISS bietet. Mehrere Gastredner werden über die gegenwärtigen Geschäftsmöglichkeiten im Weltraum informieren.

„Die Internationale Raumstation hat bedeutende technologische Fortschritte ermöglicht und bietet Europa vielversprechende kommerzielle Chancen“, meint Jörg Feustel-Büechl, der Direktor der ESA für Bemannte Raumfahrt, „was wiederum die wirtschaftliche Entwicklung für das Leben auf der Erde fördert.“

Nähere Auskunft zu den Geschäftsmöglichkeiten, die die ISS europäischen Industriellen und Investoren bietet, erteilt:

Maurizio Belingheri

Leiter des Büros für die kommerzielle Nutzung der ISS

Direktion für Bemannte Raumfahrt

ESA/ESTEC

Tel.: +33 (0)71 565 50 68

Fax: +33 (0)71 565 52 32

E-Mail: maurizio.belingheri@esa.int,iss.commercial@esa.int

Die Ausstellungen „Technologietransfer“ und „Business and Benefit from Space“ sind von Montag, den 7., bis Freitag, den 11. April von 9.00 bis 18.00 Uhr und am Samstag, den 12. April von 9.00 bis 16.00 Uhr zu sehen.

Die ESA lädt die Medien zur Teilnahme an den Pressegesprächen am Mittwoch, den 9. April von 11.00 bis 12.00 Uhr und von 15.00 bis 16.00 Uhr ein. Weitere Einzelheiten sind dem beigefügten Programm zu entnehmen. Interessenten werden gebeten, das beigefügte Anmeldeformular auszufüllen und per Fax an die ESA zu schicken.

„Business and Benefit from Space“ auf der Hannover Messe 2003

Vortragsprogramm

Halle 18, Stand E 18, Erdgeschoß

Montag, 7.April

15.00-16.00 Uhr

VIP-Veranstaltung: Die ISS und die Industrie (Nur auf Einladung).

Dienstag, 8.April

10.00-11.00 Uhr

Die ISS-Ein weiterer Schritt in die Zukunft des Ruhrgebietes. Nordrhein-Westfalen und das DLR stellen die neue Initiative ISS Lab Ruhr vor (Präsentation und Fachgespräch).

14.30-16.00 Uhr

ISS-Nutzungsmöglichkeiten. Innovative Gelegenheiten für industrielle und kommerzielle Nutzer und Investoren (Fachgespräche).

14.30-16.00 Uhr Industrielle Forschung

15.00-15.30 Uhr Dienste für die Nutzer

15.50-16.00 Vermarktung - Wo der Himmel nicht die Grenze ist

Mittwoch, 9. April

10.00-11.00 Uhr

Forschung unter Schwerelosigkeit. Industrieorientierte Werkstofforschung (ISS-Anwendungsforum).

11.00-12.00 Uhr

Die ISS-Ein neuer Impuls für Innovation. Wertschöpfung für Forschung und Entwicklung (Medienveranstaltung für Fachjournalisten).

15.00-16.00 Uhr

Die ISS und die Presse. Ausblick auf die kommerzielle Nutzung der Internationalen Raumstation (Pressegespräch).

Donnerstag, 10. April

10.00-11.00 Uhr

ISS-Technologiezentrum. Nanotechnologie, Robotik und Technologietransfer (Fachgespräch).

15.00-16.00 Uhr

Die Energie von morgen. Solarzellentechnik, Brennstoffzellen und Verbrennungsforschung (Fachgespräch).

Freitag, 11.April

10.00-11.00 Uhr

Hochschulforschung. Zwischen Labor und Werkbank (Fachgespräch).

AKKREDITIERUNGSFORMULAR

„Business and Benefit from Space“ auf der Hannover Messe 2003

Vortragsprogramm

Halle 18, Stand E 18, Erdgeschoß

Vorname: ____________________ Nachname: ___________________

Auftraggeber: ____________________________________________

Anschrift: _______________________________________________

__________________________________________________________

__________________________________________________________

Tel.: ___________________________ Fax: ___________________

Handy: __________________________ E-Mail: _______________

Ich möchte an folgenden Gesprächsrunden teilnehmen:

( ) Die ISS - Ein neuer Impuls für Innovation

( ) Die ISS und die Presse

Bitte per Fax schicken an:

Giovanna Bertoli

Büro für die kommerzielle Nutzung der ISS

Direktion für Bemannte Raumfahrt

ESA/ESTEC

Tel.: +33 (0)71 565 50 68

Fax: +33 (0)71 565 52 32


Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

18


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.