ESA

Back to Index

English  |  French

N° 62–2002: Raumfahrt und Alltag: Jugendliche aus aller Welt haben das Wort

2 Oktober 2002

Im Rahmen der Weltweiten Raumfahrtwoche 2002 richten die Europäische Weltraumorganisation (ESA) und die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) gemeinsam eine zweitägige Veranstaltung um die Internationale Raumstation aus, die am 6. und 7. Oktober 2002 im Europäischen Zentrum für Weltraumforschung und Raumfahrttechnik (ESTEC) der ESA in Noordwijk in den Niederlanden stattfindet.

Am 7. Oktober 2002 sollen die Gewinner des von der UNESCO veranstalteten Aufsatzwettbewerbs für Oberschüler zum Thema „Raumfahrt und Alltag“ ausgezeichnet werden. Bei diesem Wettbewerb gingen rund 300 Antworten aus der ganzen Welt ein. Die Gewinner wurden am 10. September von einer hochrangigen Jury unter Beteiligung von Sachverständigen der Internationalen Raumfahrtuniversität und der Kanadischen Raumfahrtagentur ausgewählt. Preisträger sind sechs Mädchen und ein Junge aus einem Teilnehmerkreis, der sich ungefähr gleichmäßig aus Jungen und Mädchen zusammensetzte.

Carike Bosman aus Südafrika schrieb den anspruchsvollsten Aufsatz, in dem die Siebzehnjährige die Begeisterung des Menschen für den Weltraum beschreibt: „Seit Generationen erfüllt der Weltraum und vor allem die bemannte Raumfahrt den Menschen mit Faszination, Verwunderung und sogar Besessenheit“.

Den Sonderpreis der ESA für den besten europäischen Aufsatz errang Alastair Evans aus dem Vereinigten Königreich, der in seiner Arbeit den Nutzen der Raumfahrt für unser tägliches Leben behandelt: „Die bisherigen und die vorgesehenen künftigen Raumfahrtvorhaben sind friedlich und international und fördern gute Beziehungen zwischen den Ländern“.

Carike und Alastair werden zur Preisverleihung am 7. Oktober zum ESTEC reisen. Um ihren Besuch im ESTEC besonders denkwürdig zu gestalten, werden die Preisträger von ESA-Astronaut Umberto Guidoni begleitet, der sich als erster Europäer auf der Internationalen Raumstation (ISS) aufhielt. Umberto wird die Gäste zu einer Besichtigung in virtueller Realität durch die ISS führen und über seine persönlichen Erlebnisse im Weltraum berichten.

ESA-Sachverständige aus dem ISS-Programm werden die Gäste durch das ISS-Nutzerinformationszentrum führen, in dem Modelle der europäischen Beiträge zur ISS ausgestellt sind.

Medienvertreter, die der Preisverleihung beiwohnen und an der Führung mit Umberto Guidoni teilnehmen wollen, werden gebeten, sich mit Michel van Baal, ESA/ESTEC-Pressereferat, Tel. + 31 71 565 3006, E-Mail Michel.van.Baal@esa.int, in Verbindung zu setzen.

Letzte Gelegenheit zur Einschreibung für die öffentlichen Führungen am Sonntag, den 6. Oktober

Anläßlich der Weltweiten Raumfahrtwoche sind am Sonntag, den 6. Oktober Sonderführungen durch das Nutzerinformationszentrum des ESTEC in Noordwijk vorgesehen. Die Öffentlichkeit – ab 12 Jahre – kann sich unter der Adresse http://www.esa.int/worldspaceweek zur Teilnahme an diesen Führungen einschreiben.

Nähere Auskunft erteilt:

Barber Uijl

MSM/HS

Tel.: +31(0)71.565.4626

E-mail : Barber.Uijl@esa.int

ESA Abteilung Öffentlichkeitsarbeit

Referat Medienbeziehungen

Tel.: +33 (0)1.53.69.7155

Fax: +33 (0)1.53.69.7690

Weitere Informationen:

Referat Medienbeziehungen
Tel: +33(0)1.43.69.7155
Fax: +33(0)1.53.69.7690



Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

34


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.