ESA

Back to Index

English  |  French

N° 8–2007: Rosetta auf Tuchfühlung mit Mars - Medienveranstaltung im ESOC

16 Februar 2007

Am Sonntag, den 25. Februar wird die ESA-Sonde Rosetta, die sich gegenwärtig auf einem zehnjährigen Flug zum Kometen Tschurjumow-Gerasimenko befindet, in nur 250 km Entfernung am Mars vorbeifliegen.

Diese kritische nahe Vorbeiflug am Roten Planeten ist notwendig, um dessen Schwerkraft zur Änderung der Geschwindigkeit und Richtung der Sonde zu nutzen. Nach ihrer Begegnung mit dem Mars wird Rosetta ihr nächstes Ziel anvisieren - die Erde! In der Tat wird die Sonde am 13. November ein zweites Mal an unserem Heimatplaneten vorbeifliegen; das erste Vorbeischwungmanöver an der Erde hatte am 4. März 2005 stattgefunden.

Um Nutzen aus diesem Vorbeiflug am Mars in nächster Nähe zu ziehen, werden die Instrumente der Sonde und ihres Landegeräts über vorab festgelegte Zeiträume eingeschaltet, um eine Reihe wissenschaftlicher Beobachtungen einschließlich Abbildungen durchzuführen. Die Flugkontrolleure im Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) haben bereits alle Vorkehrungen für das kritische Manöver getroffen.

Die am 2. März 2004 mit einer Ariane 5 gestartete Sonde ist die erste, die dazu bestimmt ist, in eine Umlaufbahn um einen Kometen einzutreten und ein Landegerät auf seine Oberfläche abzusetzen. Nach ihrer Ankunft am Kometen Tschurjumow-Gerasimenko im Jahr 2014 wird sie über ein Jahr lang eine gründliche wissenschaftliche Untersuchung dieses Überrests des Urnebels vornehmen, aus dem vor rund 4,6 Milliarden Jahren unser Sonnensystem entstanden ist. Während ihres langen Flugs kommt Rosetta insgesamt dreimal an der Erde und einmal am Mars vorbei; im September 2008 bzw. Juli 2010 wird sie außerdem die Asteroiden Steins und Lutetia unter die Lupe nehmen.

Medienvertreter, die dem Vorbeischwungmanöver am Mars im ESOC-Kontrollzentrum in Darmstadt beiwohnen möchten, werden gebeten, das beigefügte Anmeldeformular auszufüllen und zurückzuschicken.

Nähere Auskunft erteilt:

ESA-Kommunikationsabteilung

Referat Medienbeziehungen

Tel.: +33 (0)1 53 69 71 55

Fax: +33 (0)1 53 69 76 90

Vorbeischwungmanöver der Sonde Rosetta am Mars

Sonntag, 25. Februar 2007 ab 02.00 Uhr

Programm

02.00 Uhr - Einlass und Filmgelegenheit im Missionskontrollraum

02.40 Uhr - Begrüßung durch David Southwood, ESA-Direktor für das Wissenschaftliche Programm

02.50 Uhr - Rosetta-Vorbeischwung am Mars: Manöver und flugdynamische Herausforderungen - Uwe Feucht, Leiter der Abteilung Flugdynamik

03.00 Uhr - Wissenschaftliche Untersuchungen im Flug und erste Bilder - Gerhard Schwehm, Leiter der Abteilung Wissenschaftsbetrieb im Sonnensystem und Rosetta-Missionsleiter

03.10 Uhr - Einleitender Kommentar zum Anflug - Paolo Ferri, Leiter der Abteilung Sonnen- und Planetenmissionen und Direktor des Rosetta-Flugbetriebs Kommentar zum Flug durch den Marsschatten - Andrea Accomazzo, Leiter des Rosetta-Raumfahrzeugbetriebs Kommentare zum marsnächsten Punkt und zum Flug durch den Marsschatten - Andrea Accomazzo und Paolo Ferri

03.15 Uhr - Marsnächster Punkt, Eintritt der Sonde in den Marsschatten

03.17 Uhr - Bodenstationen - Manfred Lugert, Leiter der Abteilung Betrieb der Bodenanlagen

03.28 Uhr - Austritt aus dem Marsschatten, Wiederaufnahme des Funkkontakts

03.30 Uhr - Rosetta- und Mars-Express-Bilder - Uwe Keller, Max-Planck-Institut

03.40 Uhr - Kommentar zum Flug durch den Marsschatten und zum Empfang der Telemetriedaten - Andrea Accomazzo

03.52 Uhr - Schlussbemerkungen - Manfred Warhaut, Leiter der Abteilung Missionsbetrieb

04.00 Uhr - Ende der Veranstaltung

Vorbeischwungmanöver der Sonde Rosetta am Mars

ESA/ESOC, Robert-Bosch-Straße 5, Darmstadt

Sonntag, 25. Februar 2007 ab 02.00 Uhr

Vorname: __________________ Nachname:_______________________

Auftraggeber: ______________________________________________

Anschrift: _________________________________________________

____________________________________________________________

Tel.: _____________________ Fax: ___________________________

Handy:_____________________ E Mail: ________________________

Ich nehme an der Medienveranstaltung teil:

[ ] JA

[ ] NEIN

Bitte per Fax an:

Jocelyne Constantin Landeau

Kommunikationsbüro im ESOC

Tel.: +49 (0)6151 90 26 96

Fax: +49 (0)6151 90 29 61

Vorbeischwungmanöver der Sonde Rosetta am Mars

ESA/ESOC, Robert-Bosch-Straße 5, Darmstadt

Sonntag, 25. Februar 2007 ab 02.00 Uhr

Vorname: __________________ Nachname:_______________________

Auftraggeber: ______________________________________________

Anschrift: _________________________________________________

____________________________________________________________

Tel.: _____________________ Fax: ___________________________

Handy:_____________________ E Mail: ________________________

Ich nehme an der Medienveranstaltung teil: [ ] JA

[ ] NEIN

Bitte per Fax an:

Jocelyne Constantin Landeau

Kommunikationsbüro im ESOC

Tel.: +49 (0)6151 90 26 96

Fax: +49 (0)6151 90 29 61


Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

30


Copyright 2000 - 2015 © European Space Agency. All rights reserved.