ESA
19-Apr-2014

Back to Index

English  |  French

N° 35–2004: Satellitengestützte Telemedizin – Symposium in der ESA-Niederlassung ESRIN

29 Juni 2004

Der Aufbau eines weltraumgestützten Programms für Telemedizin als Antwort auf die weltweiten Bedürfnisse im Gesundheitswesen ist eines der Ziele des langfristigen Plans der ESA im Bereich Telekommunikation.

Zu diesem Zweck sind zahlreiche Akteure im Gesundheitswesen gut ein Jahr lang konsultiert worden. Schwerpunkt sind nun nicht mehr Projekte, die in erster Linie auf der Initiative von Industrie und Betreibern beruhen, sondern solche, die von der Nachfrage der im Gesundheitswesen aktiven Anwender getragen werden.

Der nächste wichtige Meilenstein wird das zweite von der ESA ausgerichtete Symposium über satellitengestützte Telemedizin sein, das am Montag, den 5. Juli im Europäischen Weltraumforschungsinstitut ESRIN in Frascati bei Rom stattfinden wird.

Auf der Tagesordnung stehen die Ergebnisse der von der ESA eingesetzten multidisziplinären und multinationalen Arbeitsgruppe, deren Aufgabe es war, den Bedarf an Telemedizin- und Gesundheitsdiensten, für die sich Weltraumlösungen anbieten, auszuloten.

Die ESA hofft, auf diese Weise sicherstellen zu können, daß die Akteure im Gesundheitswesen aus dem vielfältigen Angebot an Satellitentelekommunikationsdiensten den größtmöglichen Nutzen für eine Verbesserung der Gesundheitsfürsorge aller europäischen Bürger ziehen werden.

Medienvertreter, die an dem Symposium teilnehmen möchten (siehe nachstehendes Programm), werden gebeten, das beiliegende Anmeldeformular auszufüllen und per Fax unter der Nummer +39 06 94 18 09 52 an Simonette Cheli zu schicken.

Nähere Auskunft erteilt:

Simonetta Cheli

Tel.: +39 02 94 18 09 51

Fax: +39 02 94 18 09 52

„Satellitengestützte Telemedizin: der Fahrplan der ESA“

Symposium - ESA/ESRIN - Frascati (Italien)

5. Juli 2004

8.30-9.00 - Registrierung und Kaffee

9.00-9.10 - Begrüßungsansprache: G. Viriglio, ESA-Direktor für EU- und Industrieprogramme

9.10-10.40 - Allgemeine Ansprachen:

. 9.10-9.25 - N. Menabde, Direktor für Länderunterstützung, WHO-Regionalbüro für Europa

. 9.25-9.40 - G. Nicolas, Berater des französischen Gesundheitsministeriums

. 9.40-9.55 - Vertreter der Europäischen Kommission

. 9.55-10.10 - Dittmar Padeken, Bundesministerium für Gesundheit und soziale Sicherung

. 10.10-10.25 - Mario Pelosi, Abteilungsleiter im italienischen Ministerium für Innovation und Technologien

. 10.25-10.40 - A. Kingsnorth, Universität Plymouth

10.40-12.40 - Einzelne Themenbereiche: Vorsitzende A. Guell, F. Feliciani

. 10.40-11.00 - Einführung in die Aufgaben der ESA-Programmarbeitsgruppe (A. Guell)

. 11.00-11.20 - Vernetzung von Diensten im Gesundheitswesen (M. Mohr)

. 11.20-11.40 - Dienste für die Bürger (S. Pedersen)

. 11.40-12.00 - Gesundheitsfürsorge zu Hause (A. Horsch)

. 12.00-12.20 - Mobilität (J. M. Perez-Sastre)

. 12.20-12.40 - Psychologische Betreuung und Notfalldienste bei Katastrophen (M. Mohr)

12.40-13.30 Mittagsbuffet

13.30-15.10 - Einzelne Themenbereiche (Fortsetzung): Vorsitzende A. Guell, F. Feliciani

. 13.30-13.50 - hwarnung vor umweltbedingten Gesundheitsrisiken (M. D. M. Lleo)

. 13.50-14.10 - Weiterbildung durch Telematik im Gesundheitswesen (R. Latifi)

. 14.10-14.30 - Zukunftskonzepte für Telematik im Gesundheitswesen und satellitengestützte Telemedizin (G. Graschew)

. 14.30-14.50 - Der Handlungsbedarf der ESA (A. Horsch)

. 14.50-15.10 - Satellitengestützte Telemedizin: ein nutzerorientiertes ESA-Programm (P. Mancini)

15.10-15.30 - Kaffeepause

15.30-16.30 - Podiumsdiskussion: Vorsitzender A. Kingsnorth, Moderator F. Feliciani

16.30-17.00 - Schlußbemerkungen: Louis Lareng (Europäisches Institut für Telemedizin)

Symposium zur Telemedizin

ESA/ESRIN – Via Galileo Galilei – Frascati (Italien)

Montag, 5. Juli 2004

Nachname:_____________________Vorname: _____________________

Auftraggeber: ______________________________________________

Anschrift:__________________________________________________

____________________________________________________________

Tel.:________________________ Fax:__________________________

Handy:_______________________ E Mail: ______________________

Ich möchte an dem Symposium teilnehmen:

[ ] JA

[ ] NEIN

Bitte per Fax schicken an:

ESA/ESRIN Communications Service

Simonetta Cheli

Tel.: +39 06 94 18 09 51

Fax: +39 06 94 18 09 52

Weitere Informationen:

ESA Referat Medienbeziehungen
Tel: +33(0)1.53.69.7155
Fax: +33(0)1.53.69.7690



Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

9


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.