ESA

Back to Index

English  |  French Full story

N° 1–2008: Überblick über die Kommunikationstätigkeiten der ESA im Jahr 2008

3 Januar 2008

Auch 2008 stehen Pressekonferenzen, Ausstellungen, Starts, politische Veranstaltungen und vieles mehr auf dem Programm der ESA. Im Folgenden geben wir Ihnen die wichtigsten Termine bekannt, die Sie gerne im Kalender vormerken können.

Januar

14.
ESA-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain empfängt die Presse in der ESA-Hauptverwaltung in Paris (Frankreich), um über laufende Tätigkeiten zu berichten und einen Überblick über bevorstehende Ereignisse zu liefern.

17.
Eröffnung einer neuen Bahnverfolgungsstation für Ariane-5-Starts in Santa Maria auf den Azoren (Portugal).

18.
Unterzeichnung des Vertrags über die ESA-Mission BepiColombo zum Merkur bei EADS Astrium in Friedrichshafen (Deutschland).

Zweite Monatshälfte
Vortragsreise des ESA-Astronauten Paolo Nespoli zur Mission STS-120/„Esperia“ durch Italien.

(nzb)
Start des Columbus-Labors der ESA zur Internationalen Raumstation (ISS) im Rahmen der Mission STS-122 vom Kennedy Space Center in Florida (USA). An Bord werden sich der deutsche ESA-Astronaut Hans Schlegel sowie sein französischer Kollege Léopold Eyharts befinden.

Februar

5./6.
Arbeitstagung zum Vorbereitungsprogramm für Künftige Raumfahrzeugträger im Europäischen Zentrum für Weltraumforschung und -technologie (ESTEC) in Noordwijk (Niederlande).

7.
Einweihung des Europäischen Weltraumastronomiezentrums (ESAC) bei Madrid (Spanien).

12.
Startschuss für das „Internationale Jahr des Planeten Erde“ am Sitz der UNESCO in Paris.

Zweite Monatshälfte
Start des ersten Automatischen Transferfahrzeugs (ATV) der ESA, „Jules Verne“, zur ISS an Bord einer Ariane-5 von Europas Raumflughafen, dem Raumfahrtzentrum Guayana (CSG) in Kourou (Französisch-Guayana), aus. Zu diesem Anlass finden in ESA-Einrichtungen in ganz Europa zahlreiche örtliche Veranstaltungen statt.

nzb
Andocken von „Jules Verne“ an der ISS einige Tage nach dem Start. Veranstaltungen im ATV-Kontrollzentrum in Toulouse und in der Hauptverwaltung und anderen Einrichtungen der ESA in ganz Europa.

nzb
Heißlauf des Triebwerks Zefiro-23 für den künftigen Vega-Träger auf der Testanlage „Salto di Quirra“ auf Sardinien (Italien).

nzb
Erdbeobachtungsmission GOCE: Pressetag im ESTEC.

nzb
Workshop zu Satellitenkommunikationsanwendungen im ESTEC. März

nzb
Eröffnung eines neuen Laborgebäudes im ESTEC.

nzb
Tag der offenen Tür im Europäischen Institut für Weltraumforschung (ESRIN) in Frascati bei Rom (Italien) im Rahmen der italienischen Wissenschaftswoche. April

nzb
Start des Satelliten GIOVE-B für das Galileo-System an Bord eines russischen Sojus-Trägers von Baikonur (Kasachstan). Veranstaltungen in zahlreichen ESA-Einrichtungen in Europa.

nzb
Beginn des Auswahlverfahrens für ESA-Astronauten.

nzb
Start der Mondmission Chandrayaan-1 an Bord eines indischen Trägers für Satellitenstarts in polare Umlaufbahnen (PSLV) vom Satish Dhawan Space Centre (Indien) aus durch die indische Raumfahrtagentur (ISRO).

nzb
40. Jahrestag der ESA-Bodenstation Redu (Belgien). Mai

14. – 16.
GMES Konferenz „Bridging the gap“ in Portrose, Slowenien.

15.
Start des ESA-Satelliten GOCE zur Erforschung des Schwerefelds der Erde an Bord eines Rockot-Trägers von Plessetsk (Russland) aus.

nzb
40. Jahrestag des Raumfahrtzentrums Guayana.

nzb
Konferenz zur Initiative für die Globale Umwelt- und Sicherheitsüberwachung (GMES) in Prag (Tschechische Republik).

27. Mai bis 1. Juni
Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) 2008 in Berlin (Deutschland) mit einem gemeinsamen Pavillon der ESA, des DLR und des BDLI im „International Space Village“.

Monatsende
Vorträge der ESA-Astronauten Hans Schlegel (Deutschland) und Léopold Eyharts (Frankreich) über ihre ISS-Missionen anlässlich der ILA 2008 in Berlin. Juli

August

nzb
„Nacht der Exploration“ in Kopenhagen (Dänemark). Raumfahrtshow und öffentliche Veranstaltung der ESA mit Raumfahrtexperten und Wissenschaftlern. September

5.
Erkundung des Asteroiden Steins durch den ESA-Kometenjäger Rosetta. Veranstaltung im Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) in Darmstadt (Deutschland).

16. – 18.
GMES Konferenz „Die operationelle Phase“ in Lille, Frankreich.

29. September bis 3. Oktober
Internationaler Astronautischer Kongress (IAC) in Glasgow (Vereinigtes Königreich).

30.
5. Tagung des gemeinsamen ESA / EC Weltraumrates in Brüssel, Belgien

nzb
Raumfahrtausstellung „Ciencia Viva“ in Lissabon (Portugal). Oktober

31.
Start der ESA-Satelliten Herschel / Planck an Bord einer Ariane-5 vom CSG aus. Übertragung des Starts in mehreren ESA-Einrichtungen in ganz Europa.

nzb
Start der ESA-Mission SMOS (Untersuchung der Bodenfeuchtigkeit und des Salzgehalts der Ozeane) und des ESA-Kleinsatelliten PROBA-2 an Bord eines Rockot-Trägers von Plessetsk aus. November

25./26.
Tagung des ESA-Rates auf Ministerebene in Den Haag (Niederlande). Dezember

nzb
Bekanntgabe der ersten Ergebnisse der Mission Herschel / Planck.

nzb
Jungfernflug des neuen Kleinträgers der ESA, Vega, vom CSG aus.

nzb
Einweihung der Ausstellung „Suche nach Leben“ im NEMO-Wissenschaftszentrum in Amsterdam (Niederlande).

Die Termine einiger Ereignisse, insbesondere die Starttermine, hängen von einer Vielzahl von Faktoren wie der Flugbereitschaft der Raumfahrzeuge und/oder der Träger ab und sind daher als „noch zu bestimmen/bestätigen (nzb)“ gekennzeichnet. Alle Termine der Ariane , Sojus-, Rockot- und Raumtransporterstarts sind vorläufig und werden zu gegebener Zeit von Arianespace, Starsem, Eurockot und der NASA bekannt gegeben.

Nähere Auskunft erteilt:

ESA-Referat Medienbeziehungen
Communication and Knowledge Department
Tel.: +33 (0)1 53 69 72 99
Fax: +33 (0)1 53 69 76 90


Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

14


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.