ESA

Back to Index

English  |  French Full story

N° 1–2009: Überblick über die Kommunikationstätigkeiten der ESA im Jahr 2009

5 Januar 2009

Auch 2009 stehen Pressekonferenzen, Ausstellungen, Starts, politische Veranstaltungen und vieles mehr auf dem Programm der ESA. Im Folgenden geben wir Ihnen die wichtigsten Termine bekannt.

Januar

14.

ESA-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain empfängt die Presse in der ESA-Hauptverwaltung in Paris, um über laufende Tätigkeiten zu berichten und einen Überblick über bevorstehende Ereignisse zu liefern.

15./16.

Eröffnungsveranstaltung für das Internationale Jahr der Astronomie, UNESCO, Paris.

Februar

nzb

Medienveranstaltung zur Astronautenauswahl im Europäischen Astronautenzentrum (EAC) der ESA in Köln.

März

nzb

Beginn der ersten Isolationsversuche für „Mars 500“ in Moskau.

2.–8.

19. Wissenschafts- und Technikwoche in Italien (Settimana della cultura scientifica e tecnologica): Tag der offenen Tür im Europäischen Institut für Weltraumforschung (ESRIN) der ESA in Frascati bei Rom.

nzb

Start des ESA-Satelliten GOCE zur Erforschung des Schwerefelds der Erde an Bord eines Rockot-Trägers von Plessetsk (Russland) aus.

30.3–2.4.

Internationale Konferenz über Weltraumtrümmer im Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) der ESA in Darmstadt.

nzb

Konferenz über die Globale Umwelt- und Sicherheitsüberwachung (GMES) in Prag im Rahmen der tschechischen EU-Präsidentschaft.

April

12. (nzb)

Start der ESA-Satelliten Herschel und Planck an Bord einer Ariane-5 vom Raumfahrtzentrum in Kourou in Französisch-Guayana aus. Übertragung des Starts in mehreren ESA-Einrichtungen in ganz Europa.

19.–24.

Generalversammlung der Europäischen Geowissenschaftlichen Union in Wien.

Mai

nzb

Bekanntgabe und Vorstellung der neuen ESA-Astronauten.

12.

Start der Space-Shuttle-Mission STS-125: 5. Wartungsmission für das Hubble-Weltraumteleskop.

8.–18.

Festival für wissenschaftliches Denken der Region Latium („Apriamo la mente“): Ausstellungen und Vorträge im Europäischen Institut für Weltraumforschung (ESRIN) der ESA in Frascati bei Rom und an anderen Orten der Region.

9./10.

Europatag: Raumfahrtausstellungen in Paris und in Ispra (Italien).

27.

Start der Sojus-19 mit der ISS-Mannschaft „Expedition 20“ von Baikonur in Kasachstan aus, darunter auch ESA-Astronaut Frank de Winne.

Juni

15.–21.

48. Luft- und Raumfahrtausstellung in Le Bourget bei Paris mit einer Ausstellung der ESA.

25

Hochrangige Tagung über die Exploration des Weltraums in Prag.

nzb

Eröffnung der ständigen Ausstellung „Objectif Terre, la révolution des satellites“ über Satellitenbeobachtung in der Cité des Sciences – La Villette in Paris.

Juli

nzb

Start der ESA-Mission SMOS (Untersuchung der Bodenfeuchtigkeit und des Salzgehalts der Ozeane) und des ESA-Kleinsatelliten PROBA-2 an Bord eines Rockot-Trägers von Plessetsk (Russland) aus.

bis Ende 2010

„Cosmos and Culture“: Ausstellung im Science Museum in London.

August

6. (nzb)

Start der Space-Shuttle-Mission STS-128 mit dem ESA-Astronauten Christer Fuglesang.

September

26.

Nacht der europäischen Forscher: Ausstellung und Vorträge im Europäischen Institut für Weltraumforschung (ESRIN) der ESA in Frascati bei Rom.

nzb

Lange Nacht der Wissenschaften: Tag der offenen Tür im Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) der ESA in Darmstadt.

Oktober

1.

60. Jahrestag des Europarates in Straßburg mit Teilnahme der ESA.

12.–16.

60. Internationaler Astronautischer Kongress (IAC 2009) in Daejeon (Korea).

nzb

Vorstellung der ersten wissenschaftlichen Ergebnisse von Herschel und Planck (der Ort der Medienveranstaltung wird noch bekanntgegeben).

November

12.–15.

„Science Festival 2009“: Ausstellungen und Ateliers in Luxemburg.

13.

3. Vorbeiflug des Kometenjägers Rosetta an der Erde: Medienveranstaltungen im Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) der ESA in Darmstadt.

nzb

Start der ESA-Mission Cryosat-2 an Bord eines Rockot-Trägers von Plessetsk (Russland) aus.

30.11.–11.12.

UN-Klimakonferenz („CoP 15“) in Kopenhagen mit einer Ausstellung der ESA.

bis Januar 2010

„Futuro remoto“: Ausstellung und Vorträge über Robotik in der Città della Scienza in Neapel.

Dezember

10. (nzb)

Start der Space-Shuttle-Mission STS-130 mit dem Verbindungsknoten Nr. 3 und der Beobachtungskuppel für die ISS an Bord.

nzb

Jungfernflug der neuen kleinen Trägerrakete der ESA, Vega, vom Raumfahrtzentrum in Kourou in Französisch-Guayana aus.

nzb

Beginn von „Mars 500“, einem 520-tägigen Isolationsversuch, in Moskau.

Die Termine einiger Ereignisse, insbesondere die Starttermine, hängen von einer Vielzahl von Faktoren wie der Flugbereitschaft der Raumfahrzeuge und/oder der Träger ab und sind daher als „noch zu bestimmen/bestätigen (nzb)“ gekennzeichnet. Alle Termine der Ariane-, Sojus-, Rockot- und Space-Shuttle-Starts sind vorläufig und werden zu gegebener Zeit von Arianespace, Starsem, Eurockot und der NASA bekannt gegeben.

Nähere Auskunft erteilt:

ESA-Kommunikationsabteilung

Referat Medienbeziehungen

Tel.: +33 (0)1 53 69 72 99

Fax: +33 (0)1 53 69 76 90

Anfragen: media@esa.int

Weitere Informationen:

ESA - Referat Medienbeziehungen
Tel: +33(0)1.5369.7299
Fax: +33(0)1.5369.7690



Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

8


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.