ESA

Back to Index

English  |  French Full story

N° 29–2008: Ulysses - eine herausragende Mission geht zu Ende

4 Juni 2008

Nach insgesamt mehr als 17 Jahren unablässiger Forschungsarbeit nähert sich die Mission Ulysses nun ihrem Ende. Medienvertreter werden aus diesem Anlass am 12. Juni 2008 zu einer gemeinsamen Pressekonferenz von ESA und NASA in der ESA-Hauptverwaltung in Paris eingeladen, um mehr über die wissenschaftlichen Errungenschaften der Mission Ulysses und die Auswirkungen der Sonnenaktivität auf unsere Weltraumumgebung zu erfahren.

Ulysses, ein bahnbrechendes Gemeinschaftsvorhaben von ESA und NASA, wurde im Oktober 1990 gestartet, um in bisher unerforschte Gebiete - die Regionen über bzw. unter den Sonnenpolen - vorzudringen und den Einflussbereich unseres Zentralgestirns, die so genannte Heliosphäre, räumlich und zeitlich zu erfassen.

Die ursprünglich nur auf eine Betriebsdauer von fünf Jahren ausgelegte Sonde hat alle Erwartungen übertroffen. Die ungeheuren Datenmassen, die Ulysses zur Erde gefunkt hat, haben unser wissenschaftliches Bild von der Sonne und ihrer Auswirkungen auf die Weltraumumgebung revolutioniert.

Medienvertreter, die an der Pressekonferenz teilnehmen möchten, werden gebeten, das nachstehende Anmeldeformular auszufüllen. Vertreter, die dieser Konferenz nicht beiwohnen können, haben die Möglichkeit, sie per Telefon unter folgender Nummer mitzuhören: +33 (0)1 567 85 733 (nur Hörmodus).

Das Programm der Pressekonferenz ist den nachstehenden Angaben zu entnehmen.

Pressekonferenz über Ulysses’ Beitrag zur Wissenschaft

12. Juni 2008, 15.30 Uhr, Raum 137,

ESA-Hauptverwaltung, 8-10 rue Mario-Nikis, Paris

Programm:

15.30 Uhr

Begrüßungsansprache, David Southwood, ESA-Direktor für Wissenschaft und robotische Exploration (mit einer gemeinsamen Erklärung von ESA und NASA)

15.40 Uhr

Ulysses: eine moderne Odyssee, Richard Marsden, Projektwissenschaftler und Missionsleiter der ESA für Ulysses

15.50 Uhr

Ulysses’ Beitrag zur Wissenschaft: innerhalb der Heliosphäre, Richard Marsden, Projektwissenschaftler und Missionsleiter der ESA für Ulysses

16.00 Uhr

Ulysses’ Beitrag zur Wissenschaft: außerhalb der Heliosphäre, Ed Smith, Projektwissenschaftler der NASA für Ulysses

16.10 Uhr

Plansoll übererfüllt: Herausforderungen und Erfolge der 17jährigen Ulysses-Mission, Nigel Angold, Missionsbetriebsleiter der ESA für Ulysses

16.20 Uhr

Fragen und Antworten, Gesprächsteilnehmer: David Southwood, Richard Marsden, Ed Smith, Nigel Angold und Ed Massey (Projektleiter der NASA für Ulysses)

16.40 Uhr

Gelegenheit für Interviews

17.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Weitere Auskünfte erteilt:

Franco Bonacina

Leiter des ESA-Referats Medienbeziehungen

ESA-Kommunikationsabteilung

Tel.: + 33 (0)1 53 69 77 13

E-Mail: Franco.Bonacina@esa.int, Franco.Bonacina1@esa.int

Anfragen:

media@esa.int

Pressekonferenz über Ulysses’ Beitrag zur Wissenschaft

12. Juni 2008, 15.30 Uhr, Raum 137,

ESA-Hauptverwaltung, 8-10 rue Mario-Nikis, Paris

Vorname: _____________ Nachname: ______________

Auftraggeber:__________________________________

Anschrift:_____________________________________

Tel.: ___________________ Fax: ________________

Handy: _________________ E-Mail: ______________

[ ] Ich nehme an der Pressekonferenz teil.

Bitte per Fax senden an:

Brigitte Kolmsee

ESA-Referat Medienbeziehungen

ESA-Kommunikationsabteilung

E-Mail: Brigitte.Kolmsee@esa.int

Tel.: +33 (0)1 53 69 72 99

Fax: +33 (0)1 53 69 76 90

Weitere Informationen:

ESA - Referat Medienbeziehungen
Tel: +33 1 5369 7299
Fax: +33 1 5369 7690



Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

14


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.