ESA

Back to Index

English  |  French

N° 17–2006: Vertragsunterzeichnung für innovativen Breitbandsatelliten HYLAS

15 Mai 2006

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) und die Avanti Screenmedia Group PLC (Avanti) haben am 15. Mai auf der „Case for Space Finance Conference“ in London die Unterzeichnung eines Vertrags über den Bau des hochflexiblen Satelliten HYLAS bekannt gegeben.

HYLAS ist ein zur Versorgung Europas gebauter hybrider Satellit im Ka- und Ku-Band, der in erster Linie Breitband-Internetanschluss und die Verteilung und Übertragung hoch auflösender Fernsehbilder im HDTV-Standard ermöglicht.

Der Vertrag zwischen der ESA und Avanti erstreckt sich auf die Entwicklung der besonders innovativen Bauteile des neuen Systems. Mit der Herstellung des Satelliten ist das Unternehmen EADS Astrium Ltd. beauftragt. Der Finanzierungsanteil der ESA beträgt 34 Mio. Euro bei Gesamtkosten in Höhe von schätzungsweise 120 Mio. Euro.

Nach Ansicht des ESA-Direktors für EU- und Industrieprogramme, Giuseppe Viriglio, „leistet HYLAS einen entscheidenden Beitrag zur Demonstration der fortschrittlichen Technologiekapazitäten von weltweit wettbewerbsfähigen europäischen Raumfahrtunternehmen. Darüber hinaus trägt er erheblich zur Lösung des gesellschaftlichen Problems einer unzureichenden Breitbandanbindung vieler Regionen Europas bei und hat für künftige Großvorhaben Modellcharakter.“

Über HYLAS, der mit seiner Startmasse von ca. 2100 kg und einer Anfangsleistung von 3,5 kW zu den mittelgroßen Satelliten gehört, können bei begrenztem technischen und finanziellen Risiko schrittweise neue, verbesserte Dienste eingeführt werden.

Die Breitbandnutzlast von HYLAS kann Daten für 150 000 bis 300 000 Nutzer gleichzeitig übertragen. Unter Verwendung hochverstärkter Punktstrahlen im Ka-Band stehen acht aktive Strahlen gleichzeitig zur Verfügung. Die hierbei erreichte Kapazität entspricht der Leistung von mehr als 40 herkömmlichen 33 MHz-Transpondern.

Darüber hinaus kann mit der Einführung eines neuen Nutzlasttypen, der die allgemeine flexible Nutzlasttechnologie von EADS Astrium Ltd. mit den flexiblen TSAT-Wanderfeldröhren kombiniert, die Zuweisung der Satellitenressourcen (Leistung und Spektrum) zu den einzelnen Strahlen den Übertragungsanforderungen entsprechend optimiert werden.

Ferner ermöglichen zwei flexible Ku-Band-Transponder die Verteilung und Übertragung zahlreicher HDTV-Programme für Kunden von Avanti Screenmedia in fast allen Regionen Europas.

Das von Avanti geplante Bodensegment baut auf den von der ESA unterstützten und als DVB-Familie bekannten Normen auf (DVB S-S2/DVB RCS).

HYLAS soll Ende 2008 gestartet und auf eine orbitale Position bei 33,5° West gebracht werden. Er ist auf eine Lebensdauer von 15 Jahren ausgelegt.

Weitere Auskünfte erteilt:

ESA Referat Medienbeziehungen

Tel.: +33 (0)1 53 69 71 55

Fax: +33 (0)1 53 69 76 90

Weitere Informationen:

ESA Referat Medienbeziehungen
Tel: +33(0)1.53.69.7155
Fax: +33(0)1.53.69.7690



Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

9


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.