Biologie

Kubik incubators
Dieses Biologieexperiment nutzt zwei 'Kubik' genannte inkubatoren

BASE
Mit dem BASE (Bacterial Adaptation to Space Environments) Experiment soll untersucht werden wie Bakterien auf unterschiedliche Parameter der Weltraumumgebung reagieren und sich daran anpassen (z.B. Schwerelosigkeit, kosmische Strahlung, Weltraum-Elektromagnetismus, Welt-raum-Vibrationen).

Auf der Basis der Ergebnisse werden die Wissenschaftler versuchen festzustellen, wie solche Anpassungen das Potenzial erhöhen, die Weltraum-Wohnumgebung zu kontaminieren oder biologisch zu verschlechtern und damit die Gesundheit der Mannschaft in Gefahr zu bringen, sowie den Einfluss dieser Anpassungen auf den Abfallkreislauf oder die Nahrungserzeugung. In diesem Experiment werden die Wissenschaftler auch die Physiologie, die Expression, die Neuanordnung und den Transfer von Genen von verschiedenen typischen Bakterienkulturen untersuchen, die bei Schwerelosigkeit und anderen Weltraumbedingungen gewachsen sind.

Kubik centrifuge configuration
Kubik

LEUKIN
Ziel dieses Experiment ist die Untersuchung des Weges der Signalübertragung bei der Aktivierung von T-Lymphoziten. Der Schwerpunkt liegt auf der Rolle des IL-II Rezeptors und in der Bestimmung seiner genetischen Expression. Die Hypothese, die verifiziert werden soll, ist, dass der Mangel an Expression von IL-II R die Hauptursache für den Verlust der Aktivierung von Zellen in der Schwerelosigkeit ist. Dieses Experiment wird uns helfen die für die Veränderung der Immunabwehr der Zelle verantwortlichen Mechanismen besser zu verstehen, was dabei helfen könnte, adäquate präventive oder korrektive Mittel zur Unterdrückung der Immunabwehr auf Langzeit-missionen zu entwickeln.

European Portable Glovebox
Europäische Tragbare Handschuhbox

YING
Dieses Experiment untersucht den Einfluss der Schwerelosigkeit auf so genannte „Flo-Prozesse“: die Wechselwirkung zwischen Zellen und festen Oberflächen und das Zusammenwirken von Zellen in Flüssigkeiten bei Hefe-Zellen (Saccharo-myces cerevisiae). Die Schwerelosigkeit wird auf Grund der veränderten Kleinstumgebung bezüglich der Schwerkraft einen direkten Einfluss auf die Physiologie der Hefe-Zellen haben, und im Falle der Hefe-Zellkultivierung in Flüssigkeit auch auf Grund der geänderten Scherbedingungen. Das Gesamtziel ist die Gewinnung neuer Erkenntnisse über den Einfluss der Schwerkraft und der Scherbeanspruchung auf die Bildung organisierter Zellstrukturen, wie Gerstenflocken, Biofilme und Fasern, die von erheblicher Bedeutung für Grundlagenforschung, Industrie und Medizin sind.

Last update: 19 Juni 2006

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.