Auszug aus dem 8K-Video
Agency

Das erste 8K Video aus dem Weltraum

05/11/2018 1372 views 8 likes
ESA / Space in Member States / Switzerland - Deutsch

Unsere Sicht der Welt entwickelt sich ständig weiter und war bisher noch nie so klar wie in dem ersten 8K-Video, das an Bord der Internationalen Raumstation gedreht wurde. Der 3-minütige Clip wurde gemeinsam von NASA und ESA veröffentlicht und zeigt ESA-Astronaut Alexander Gersts Zeitrafferaufnahmen von der Erde und Aufnahmen von wissenschaftlichen Experimenten an Bord.

Das Video - aufgenommen mit einer RED Helium-Kamera - ist jetzt auf YouTube verfügbar und kann von Zuschauern mit Zugang zu einem 8K-Monitor in voller Qualität angesehen werden. Der Film kann auch in niedrigerer Auflösung als eine inspirierende Momentaufnahme des Lebens und der Wissenschaft in der Mikrogravitation angesehen werden.

Einführung der 8K-Kamera-Technologie

Für Andrea Conigli und Melanie Cowan, die Teil des Filmproduktions- und Fototeams der ESA sind, bedeutet die Einführung der 8K-Kamera-Technologie mehr als nur eine hohe Auflösung. Sie belegt die zunehmende Fähigkeit der Astronauten, ihre Erfahrungen zu dokumentieren und mit der Welt zu teilen.

Alle Astronauten absolvieren vor dem Flug zur Internationalen Raumstation eine technische Ausbildung bei der NASA, um die Kameraausrüstung an Bord zu bedienen. Aber nicht alle sind darin geschult, Bilder in 8K aufzunehmen. So ist der ESA-Astronaut Luca Parmitano das einzige Besatzungsmitglied, der für den Betrieb der RED-Kamera während seiner-Mission „Beyond“ im nächsten Jahr qualifiziert ist.

Zusätzlich zu der technischen Ausbildung erhalten die ESA-Astronauten von Andrea Unterstützung und Beratung in Bezug auf Fototechniken in den Bereichen Beleuchtung, Kamerapositionierung und Komposition.

Daraus entstanden Produktionen wie Samantha Cristoforettis interaktive Panorama-Tour durch die Raumstation, Thomas Pesquets Kurzfilm "New Eyes" und ESAs erstes 4K-Video mit Bildern, die Alexander während seiner Blue Dot-Mission 2014 aufgenommen hat.

 

"Das Publikum erwartet bei der Verfügbarkeit von so viel Videomaterial ein immer höheres Qualitätsniveau. Wir entwickeln ständig neue Ideen, um die nächste Generation von Innovatoren und Forschern zu gewinnen, zu informieren und ihre Neugierde zu wecken", sagt Andrea.

Die Zuschauer des 8K-Videos können miterleben, wie Besatzungsmitglieder die DNA-Sequenzierung im Weltraum mit der BEST-Untersuchung vorantreiben, die dynamischen Kräfte zwischen Sedimentpartikeln mit BCAT-CS untersuchen, genetische Unterschiede zwischen im Weltraum gezüchteten und auf der Erde gezüchteten Pflanzen mit Plant Habitat-1 feststellen, langsam laufende Wasserstrahlen beobachten, um Verbrennungsprozesse in Motoren mit Atomisierung zu verbessern, und Stationsanlagen wie das MELFI, das Plant Habitat, das ESA Life Support Rack, die JEM Airlock und den CanadArm2 erkunden.

Lesen Sie mehr über die Experimente, die Alexander durchführt, in unserem wöchentlichen Überblick. Weitere Informationen finden Sie in der Horizons Playlist auf dem YouTube-Kanal der ESA.