ESA title
Wissenschaftstag 2011 in der Centralstation in Darmstadt
Agency

Öffentlicher Event zu 10 Jahren Mars-Forschung & ATV-Start zur ISS

28/05/2013 760 views 0 likes
ESA / Space in Member States / Switzerland - Deutsch

 

Am 05. Juni laden wir ab 20h zum öffentlichen „Wissenschaftstag“ in die Centralstation nach Darmstadt ein. Hochkarätige Experten von ESA, DLR und Astrium präsentieren die Highlights von Europas Mars Express-Mission sowie ab 23h eine Live-TV-Übertragung vom Start des Raumtransporters ATV „Albert Einstein“ zur Internationalen Raumstation ISS.

 

Vor zehn Jahren konnten Weltraumbegeisterte den Start der ESA-Raumsonde Mars-Express zum roten Planeten in der Centralstation Darmstadt live miterleben. Seit dem Start an Bord einer russischen Sojus-Rakete wird Mars-Express von einem internationalen Team am Europäischen Satellitenkontrollzentrum ESA/ESOC in Darmstadt gesteuert. 

Bahnbrechende wissenschaftliche Erkenntnisse & 3D-Bilder

Mars Express über einem Wassereiskrater
Mars Express über einem Wassereiskrater

 

Die Sonde hat mit ihren spektakulären 3D-Aufnahmen der Marsoberfläche und sieben weiteren wissenschaftlichen Instrumenten die Kenntnisse des Mars und seiner Monde Phobos und Deimos wesentlich erweitert. So gelang Mars-Express zum Beispiel der Nachweis der Existenz von Wassereis an den südlichen Polkappen und des Vorkommens von Methan in der Atmosphäre des Mars.

 

Über diese und viele weitere Entdeckungen berichten Wissenschaftler und Ingenieure der ESA, des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und des Raumfahrtunternehmens EADS Astrium im Gespräch mit hr-info-Moderatorin Sylvia Kuck beim Wissenschaftstag am Mittwoch, dem 5. Juni, in der Centralstation.

Vulkane, Canyons, Flusstäler, Packeisfelder

 

Gezeigt werden beeindruckende Aufnahmen der Planeten-Oberfläche, insbes. erloschene Vulkane, Canyons, ausgetrocknete Flusstäler, mit rotem Staub bedeckte Packeisfelder, etc. sowie die Mars-Monde. Darüber hinaus gibt es einen Ausblick auf die Zukunft der Marsforschung. Denn auch die ESA wird gegen 2016/2018 mit ExoMars einen Rover auf dem Mars absetzen und damit einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung der Erforschung unseres Sonnensystems tun.

Live aus Kourou: Start des Raumtransporters ATV „Albert Einstein“ zur Internationalen Raumstation ISS

Start von ATV-3, dem Vorgänger von "Albert Einstein"
Start von ATV-3, dem Vorgänger von "Albert Einstein"

 

Der zweite Teil des Abends widmet sich dem europäischen Raumtransporter ATV („Automated Transfer Vehicle“). Das inzwischen vierte ATV trägt den Namen „Albert Einstein“ und soll am 5. Juni um 23:52 MESZ an Bord einer Ariane 5-Trägerrakete von Europas Raumfahrtbahnhof Kourou zur Internationalen Raumstation ISS starten.

Das ATV leistet einen wesentlichen Beitrag zur Versorgung und zum Betrieb der Raumstation. Es wird insgesamt 20 Tonnen Güter und Treibstoff zur ISS bringen. Es ist damit das schwerste ATV das jemals gestartet ist. Gebaut wird die ATV-Reihe unter Federführung des Raumfahrtkonzerns EADS Astrium u.a. in seinem Werk in Bremen.

Gemeinsam stellen ESA, DLR und Astrium den Raumtransporter vor. Die Live-Fernsehbilder des Starts der Ariane 5 mit dem ATV an Bord werden live auf Deutsch von ESA- und DLR-Experten kommentiert.

Programmablauf

 

Einlass 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Ort: „Centralstation“, Im Carree, 64283 Darmstadt

10 Jahre Mars Express - Europas Suche nach Spuren des Lebens auf dem Mars

Experten von ESA, DLR und Industrie berichten im Gespräch mit hr-info über die erfolgreiche Mission Mars Express und über die Suche nach Wasser bzw. Spuren des Lebens auf dem Nachbarplaneten (Ende des ersten Teils etwa um 22:00 Uhr)

Ab 23.00 Uhr live aus Kourou: Start des Raumtransporters ATV „Albert Einstein“ zur Raumstation ISS

Vertreter von ESA, DLR und Astrium stellen das ATV „Albert Einstein“ im Gespräch mit hr-info Moderatorin Sylvia Kuck vor. ESA-Experten kommentieren die Live-Videoübertragung vom Start der Ariane 5-Trägerrakete vom Europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Südamerika. (Ende etwa 01:00 Uhr)

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Getränke und leichte Speisen können vor Ort in der Centralstation auf eigene Kosten erworben werden.

Livestream im Internet

 

Die Veranstaltung wird ebenfalls im Internet unter http://www.esa.de live übertragen.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Wissenschaftstag", bei der herausragende Wissenschaftler und Forschungsinstitutionen aus Darmstadt ihre Arbeit anschaulich der Öffentlichkeit präsentieren. Veranstaltet wird die Reihe in Kooperation mit hr-info Radio, Wissenschaftsstadt Darmstadt und der Centralstation.