Space for Kids

Kids (de)
Unser Universum
Leben im Weltraum
Technologie
Auf der Erde
 
 
lab
fun
news
Klimaveränderungen
Die Sentinel die Erde scannt

Satellitenbilder warnen vor drohender Gefahr – Antarktis-Forschungsstation evakuiert

6 März 2017
Mitten in der Antarktis liegt das hochmoderne Forschungslabor Halley VI. Von dieser Station aus untersuchen Wissenschaftler weltweite Phänomene wie den Klimawandel oder den Anstieg des Meeresspiegels. Die Region um die Forschungsstation wird aus dem All von zwei ESA-Satelliten beobachtet: Sentinel-1 und Sentinel-2. Diese entdeckten kürzlich bei einem ihrer Beobachtungsflüge einen riesigen Riss im Eis! Da der Riss im Oktober entdeckt wurde, wird er nun scherzhaft „Halloween Crack“ genannt, zu Deutsch der „Halloween-Spalt“. Da die Eisspalte ein Sicherheitsrisiko für die Forscher bedeutet, wurde die komplette Station geräumt und für den Winter geschlossen.

Kleine Risse im Schelfeis sind durchaus keine Seltenheit, manchmal brechen auch Teile davon ab und fallen ins Meer, wo sie zu Eisbergen werden. Doch der von den Sentinel-Satelliten entdeckte „Halloween Crack“ ist riesig und frisst sich immer weiter ins Eis – bis zu 600 m pro Tag! Die Halley-VI-Station ist zwar darauf ausgelegt, dass sie bei Rissbildung im Eis verlegt werden kann, doch der Halloween-Spalt breitet sich in einem unvorhersehbaren Zickzack aus, sodass es für die Forscher zu riskant wäre, in diesem Gebiet zu bleiben. Deshalb wurde beschlossen, die Station zu räumen, um die Wissenschaftler aus der Gefahrenzone zu bringen.
Die gesamte Station Halley VI ist nun evakuiert
Normalerweise leben und arbeiten in Halley VI im Sommer etwa 70 Menschen. Im Winter, wenn die Temperaturen bis auf -55 °C fallen können, zählt die Station kaum noch 20 Bewohner. Dies ist jedoch der erste Winter, in dem die Station komplett geschlossen wurde!

Die Bilder der Sentinel-Satelliten retteten den Forschern aber nicht nur das Leben, sondern liefern auch wichtige Erkenntnisse über das Schelfeis, wie es wächst und schrumpft und wie sich Risse darin bilden.

Schon gewusst? Sentinel-1 verfügt über ein Radarbildsystem, mit dem es selbst in den dunklen Wintermonaten Bilder aufnehmen kann, wenn nicht genug Licht für normale Fotoaufnahmen zur Verfügung steht.

Copyright 2000 - 2017 © European Space Agency. All rights reserved.