Space for Kids

Kids (de)
Unser Universum
Leben im Weltraum
Technologie
Auf der Erde
 
 
lab
fun
news
Planeten und Monde

Merkur

Merkur ist der erste Planet im Sonnensystem. Er ist nicht besonders leicht zu beobachten, da er am Himmel immer dicht bei der Sonne steht. Selbst in der günstigsten Position steht er ganz flach über dem Horizont und ist nur für wenige Stunden nach Sonnenuntergang oder vor Sonnenaufgang sichtbar.

Der nach dem beflügelten Götterboten benannte Planet flitzt in nur 88 Tagen einmal um die Sonne. Um seine eigene Achse dreht er sich allerdings sehr langsam. Für eine Drehung um sich selbst braucht er 58,6 Tage. Das sind genau zwei Drittel seines Sonnenumlaufs.

Der Merkur ist eine kleine, felsige Welt. Er ist nur ungefähr so breit wie der Atlantik. In unsere Erde würde der Merkur 18-mal hineinpassen.

Merkur ist unserem Mond sehr ähnlich. Seine Oberfläche ist mit Einschlagkratern übersät. Er hat weder eine Atmosphäre noch Wasser. Bei Sonnenhöchststand kann es am Äquator bis zu 450°C heiß werden, aber dafür sind die Nächte mit teilweise unter -180°C extrem kalt. Möglicherweise enthalten die tiefen, dunklen Krater in Polnähe ein wenig Wassereis.

Der Merkur ist überraschend dicht. Man vermutet, dass er einen riesigen Eisenkern besitzt, der den größten Teil seines Inneren ausmacht. Außerdem hat er ein erstaunlich starkes Magnetfeld.

Der Raumsonde Mariner 10 verdanken wir Nahaufnahmen von Merkur, die bislang allerdings nur weniger als die Hälfte der Oberfläche zeigen. Die ESA und Japan planen, im Jahr 2013 zwei Orbiter zum Merkur auszusenden. Die Mission BepiColombo wurde nach einem berühmten italienischen Mathematiker und Wissenschaftler benannt.

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.