Space for Kids

Kids (de)
Unser Universum
Leben im Weltraum
Technologie
Auf der Erde
 
 
lab
fun
news
Raumstationen
ATV dockt an ISS an

Willkommen auf der ISS, Albert Einstein!

18 Juni 2013
Der Anflug des ATV-4 Albert Einstein der Europäischen Weltraumorganisation ESA zur Internationalen Raumstation ISS ist am 15. Juni reibungslos verlaufen. Um 16:07 Uhr MESZ dockte ATV-4 sanft an unseren Außenposten im All an. Das ATV-Versorgungsfahrzeug (Automated Transfer Vehicle) ist nun an die Raumstation angeschlossen.

Mit 20 Tonnen ist das ATV der schwerste Raumtransporter, den Europa je ins All geschickt hat. Es flog selbstständig zur ISS und dockte bei einer Fluggeschwindigkeit von 28.000 km/h, mit der beide Raumfahrzeuge die Erde umkreisen, mit einer Genauigkeit von wenigen Zentimetern an die 420 Tonnen schwere ISS an.

„Ein so sanfter Kontakt zwischen einem Raumfahrzeug von der Größe eines Doppeldeckerbusses und einer 20-mal so großen Station ist eine außergewöhnliche Leistung“, sagte Thomas Reiter, ESA-Direktor für Bemannte Raumfahrt und Missionsbetrieb.

Happy faces on the ATV-4 Engineering Support Team
Glückliche Gesichter bei den ATV-4-Technikern
Das automatische Anflug- und Andockmanöver wurde autonom von den Computern des ATV gesteuert, aber von den Fluglotsen im ATV-Kontrollzentrum im französischen Toulouse sowie von Luca Parmitano und seinen Mannschaftskameraden auf der Station genau überwacht.

An Bord von ATV-4 befinden sich 2.580 kg Treibstoff für regelmäßige Bahnanhebungen der ISS. Im Notfall kann die gesamte Raumstation damit sogar gefährlichen Gesteinsbrocken im All ausweichen!

Waiting for ATV-4
Luca Parmitano überwachte das Andockmanöver von der Station aus
Seine Tanks sind mit 860 kg Treibstoff, 100 kg Sauerstoff und Luft sowie 570 Liter Trinkwasser gefüllt. Diese Vorräte werden später in die Tanks der Station gepumpt.

In seinem Transportmodul befördert ATV-4 mehr als 1.400 Gegenstände in 141 Beuteln, davon 2.480 kg Trockenfracht wie Forschungsgeräte, Ersatzteile, Nahrungsmittel und Kleidung für die Astronauten.

Während der vier Monate, die das ATV an der Station angedockt bleibt, bietet es der Besatzung mit 45 m3 einen zusätzlichen Aufenthaltsraum. Auf früheren Missionen war dieser zusätzliche Raum als „ruhigster Ort der Station“ äußerst willkommen und oft ein beliebter Arbeitsort.

Am Ende seiner Mission, das für den 28. Oktober geplant ist, wird das ATV-4, vollgepackt mit Müllsäcken, von der Station abgekoppelt. Am darauffolgenden Tag wird es beim Eintritt in die Erdatmosphäre über dem Südpazifik verglühen.

printer friendly page
 
Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.