Space for Kids

Kids (de)
Unser Universum
Leben im Weltraum
Technologie
Auf der Erde
 
 
lab
fun
news
Geschichte des Universums
The ring of dark matter
 

Das mysteriöse „dunkle Universum“

Alles, was wir sehen, riechen und spüren, ist gewöhnliche Materie. Diese Materie, die aus Atomen besteht, macht auch Planeten und Sterne aus.

Alle aus Atomen bestehenden Objekte ziehen sich an – die jeweilige Stärke der Gravitation hängt dabei von ihrer Masse ab. Deshalb fällt ein kleines Objekt mit wenig Masse, zum Beispiel ein Apfel, in Richtung eines viel massereicheren Objektes, nämlich auf die Erde.

Astronomen vermuten, dass es aber auch noch eine andere Form von Materie geben muss, eine unsichtbare „dunkle Materie“, die sich durch das gesamte Universum zieht. Untersuchungen der Milchstraße und vieler entfernter Galaxien ergaben, dass sie ihre Rotation, Größe und Form nicht allein sichtbarer Materie verdanken können. Nur sie allein könnte nicht genügend Anziehungskraft erzeugen, um Galaxien zusammenzuhalten.

Die Forschung geht auch deshalb davon aus, dass sich zwischen den Sternen eine unbekannte Art der Materie befindet, weil deren Anziehungskraft den Weg des Sternenlichts zur Erde beeinflusst. Dunkle Materie kann außerdem wie eine Lupe wirken: Sie lenkt das Licht der hinter ihr liegenden Galaxien und Sternenhaufen ab. Dieser „Gravitationslinseneffekt“ genannte Zustand hilft Astronomen, die Verteilung dunkler Materie nachzuvollziehen.

Nur rund 15 % der Materie im Universum besteht aus Atomen. Der Rest ist dunkle Materie. Allerdings weiß keiner, woraus diese besteht. Wir wissen nur, dass sie Licht nicht absorbiert, ausstrahlt oder reflektiert, denn keines unserer Forschungsinstrumente kann sie direkt erfassen.

Viele Wissenschaftler vermuten, dass dunkle Materie zum Großteil aus unbekannten Teilchen besteht, die kleiner als Atome sind und fast gar nicht mit normaler Materie interagieren. Sollte das wahr sein, haben bereits Milliarden dieser Partikel deinen Körper durchquert, bis du am Ende dieses Artikels angelangt bist. Anhand von Anlagen mit Experimenten, die tief in der Erde angelegt sind, werden wir vielleicht eines Tages einige dieser Partikel einfangen und das Mysterium der dunklen Materie endlich lösen können.

Copyright 2000 - 2013 © European Space Agency. All rights reserved.