Space for Kids

Kids (de)
Unser Universum
Leben im Weltraum
Technologie
Auf der Erde
 
 
lab
fun
news
Schlegel works on Columbus during spacewalk
 

Bemannte Raumfahrt

Seitdem 1983 der erste ESA-Astronaut ins All geflogen ist, sind ihm viele weitere gefolgt. Sie haben eine Menge über das Leben und Arbeiten im Weltraum gelernt. Einige dieser Missionen mit dem US-amerikanischen Space Shuttle dauerten ein paar Wochen. Andere Missionen zur russischen Raumstation Mir dauerten wesentlich länger, teilweise sogar mehrere Monate.

1998 wurde in Deutschland das Europäische Astronautenzentrum (EAC) gegründet, in dem europäische Astronauten auf Missionen zur Internationalen Raumstation (ISS) vorbereitet werden. Die meisten dieser Astronauten haben bereits an Missionen zur Raumstation teilgenommen. Sie werden gebraucht, um verschiedene Teile der ISS zu bedienen, zum Beispiel ihr riesiges wissenschaftliches Labormodul namens Columbus.
Außerdem führen sie wissenschaftliche Versuche in einer schwerelosen Umgebung durch, die hier auf der Erde nicht möglich sind. Die Astronauten können uns dann allerart neue Informationen senden, die wir sonst nicht haben würden. Untersuchungen wie diese können uns in vielen Bereichen auf der Erde nützlich sein. Sie helfen zum Beispiel, bestimmte Krankheiten besser zu verstehen und Heilmethoden für sie zu finden.

Im Mai 2009 sind dem Europäischen Astronautenkorps sechs neue Astronauten beigetreten. Sie werden am EAC ausgebildet, um in Zukunft zur ISS, zum Mond oder sogar tiefer in den Weltraum zu fliegen.

Copyright 2000 - 2013 © European Space Agency. All rights reserved.