Space for Kids

Kids (de)
Unser Universum
Leben im Weltraum
Technologie
Auf der Erde
 
 
lab
fun
news
Astronauten
Jean-Pierre Haigneré returns from MIR
 

Das Leben nach dem All

Weltraummissionen können von einer Woche bis zu sechs Monate dauern. Was aber geschieht eigentlich, wenn die Besatzungsmitglieder zur Erde zurückkehren? Innerhalb weniger Stunden werden sie von einer schwerelosen Umgebung in die normale Schwerkraft zurückversetzt. Vom Leben an einem Ort, an dem alles schwebt, kommen sie zurück auf einen Planeten, auf dem jede Bewegung Anstrengung bedeutet.

Die Wiedergewöhnung an die Erdanziehungskraft ist schwierig, da ihre Muskeln und Knochen geschwächt sind und das Herz wesentlich stärker arbeiten muss, um das Blut durch den Körper zu pumpen. Die an Bord der Sojus zurückkehrenden Astronauten müssen für den ersten Teil ihrer Heimreise von russischen Rettungskräften aus dem Raumschiff gehoben und zu wartenden Hubschraubern getragen werden.

Selbst den Astronauten, die mit dem Space Shuttle zurückfliegen, wird häufig schwindelig. Einige werden ohnmächtig. Es fällt ihnen auch schwer aufzustehen, zu laufen, um die Ecke zu gehen und das Gleichgewicht zu halten. Wenn sie die Augen schließen, kippen sie mit hoher Wahrscheinlichkeit um. Selbst das Schlafen kann problematisch sein. Einige Kosmonauten haben berichtet, dass sie manchmal noch Monate nach ihrem Flug eine Tasse oder einen anderen Gegenstand mitten in der Luft einfach loslassen - und dann erschrecken, dass das Objekt auf den Boden fällt! Nach kurzen Flügen kann die Wiedereingewöhnung drei bis vier Tage dauern, aber nach einem sechs Monate langen Aufenthalt auf der Internationalen Raumstation vier Wochen oder mehr.

Andere Begleiterscheinungen lassen sich nicht so schnell überwinden. Da die Knochendichte abnimmt, kommt es leichter zu Knochenbrücken. Durch die geschwächten Muskeln wird es zu einer Anstrengung, selbst leichte Gegenstände zu heben oder alltägliche Tätigkeiten auszuführen. Trotz allem lässt sich den Wundern der Weltraumfahrt nur schwer widerstehen. Acht Personen haben sich bereits mindestens sechs Mal ins All begeben. Der Russe Valeri Poljakow hat 240 Tage in einer Erdumlaufbahn verbracht und flog ein paar Jahre später erneut für 437 Tage ins All!

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.