Space for Kids

Kids (de)
Unser Universum
Leben im Weltraum
Technologie
Auf der Erde
 
 
lab
fun
news
Erforschung
First signals from Sputnik
 

Über 50 Jahre Raumfahrt!

Am 4. Oktober 1957 startete eine leicht abgeänderte sowjetische Militärrakete von Kasachstan und trug eine kleine Metallkugel mit sich in das All - den ersten Satelliten der Welt. Die basketballgroße Kugel namens Sputnik („Begleiter“ oder „Satellit“) wurde zu einer Sensation, als sie den Planeten umkreiste und piepsende Signale aussendete. Die Welt hatte sich für immer verändert.

In den frühen Jahren des Weltraumzeitalters lieferten sich die Supermächte USA und Sowjetunion ein Wettrennen um die Vorherrschaft im Weltraum. Aber auch viele andere Länder, hauptsächlich in Europa und Asien, begannen eigene Satelliten- und Trägerraketenprogramme zu entwickeln. Heute zählt allein die Europäische Weltraumorganisation 17 Mitgliedsstaaten. Viele der wichtigen Durchbrüche in der Weltraumforschung, von der Raketenkonstruktion bis hin zur geostationären Umlaufbahn, haben ihren Ursprung in Europa.

 
Ein halbes Jahrhundert nach Sputnik ist die Weltraumtechnologie zu einem Teil unseres Alltags geworden. Wir nutzen Satelliten zum Fernsehen und für Ferngespräche, für die Wettervorhersage, zur Navigation und für den Katastrophenschutz. Weltraumsternwarten untersuchen die Geburt von Planeten, Sternen, Galaxien und dem Universum selbst. Fast jeder größere Himmelskörper im Sonnensystem wurde mittlerweile von Raumsonden besucht. Und zwölf Personen sind auf dem Mond spazieren gegangen.

 

Wenn die letzten 50 Jahre den Beginn einer neuen Ära für die Menschheit gekennzeichnet haben, wer weiß, was wir im kommenden halben Jahrhundert erreichen werden? Vielleicht wirst du einer der ersten Menschen sein, die ihre Ferien auf dem Mond verbringen oder den Mars betreten werden.
printer friendly page
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!
 
Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.