CVA Sommerschule an der HS Heilbronn und beim DLR Lampoldshausen

August 2013: 14. CVA Summer School macht Station in Heilbronn und Lampoldshausen

8 August 2013

26 Studierende aus ganz Europa sind seit dem 20. Juli 2013 zu Gast in der Region Heilbronn-Franken und beschäftigen sich intensiv mit dem Thema Raumfahrt. Der Nachwuchs in Sachen Raumfahrttechnik besucht die sogenannte CVA Summer School der europäischen Ariane-Raketen-Städte. 

Nach 2007 beherbergt die Hochschule Heilbronn gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) Lampoldshausen nun schon zum zweiten Mal diese Veranstaltung. Die handverlesenen Studierenden kommen von Universitäten und Hochschulen aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien.

Knapp vier Wochen bis Mitte August setzen sie sich mit aktuellen Fragen der Raumfahrt auseinander. Zahlreiche Vorträge, unter anderem aus dem Bereich Antriebstechniken, Mechanik von Raketen und Raumfahrtstrategie von Rednern aus diversen europäischen Raumfahrtinstitutionen und -unternehmen - z.B. von der ESA, dem Betreiber der Ariane-Rakete Arianespace, der französischen Weltraumbehörde CNES und des DLR - stehen auf dem Programm. 

Ergänzt wird das Programm durch eine zweitägige Exkursion nach Friedrichshafen zu Astrium und nach Oberpfaffenhofen zum dort ansässigen Standort des DLR. Begleitend haben die Studierenden die Möglichkeit wahlweise Deutsch- oder Englischkurse zu besuchen.

13. August - Countdown für selbst gebaute Rakete

Das eigentliche Highlight ist der Bau einer eigenen Rakete in Teamarbeit. Hierzu wurden zwei Teams gebildet, die mit ihren Raketenentwürfen gegeneinander antreten. Ein drittes Team baut einen Satelliten, der nach erfolgtem Start die Flugdaten aufzeichnet und per Fallschirm zur Erde gleiten soll.

Unterstützt werden die Studierenden hier von einem Team an Ingenieuren: Prof. Dr.-Ing. Ansgar Meroth von der Hochschule Heilbronn, Prof. Dr.-Ing. Uwe Apel von der Hochschule Bremen, Tobias Neff, Leiter DLR SchoolLab Lampoldshausen und Markus Rehberger vom DLR Lampoldshausen. 

Am Dienstag, den 13. August 2013 um 9.15 Uhr kommt es dann in Lampoldshausen zum Countdown und die selbst konstruierte Rakete hebt sich hoffentlich in die Lüfte. 

Visualisierung einer Ariane 5 ME

Prof. Dr.-Ing. Ansgar Meroth, Projektleiter seitens der Hochschule Heilbronn der 14. CVA Summer School freut sich über das Engagement und den Enthusiasmus, mit dem die jungen Leute bei der Sache sind: „Ich kann nach den ersten zwei Wochen Summer School bisher eine durchweg positive Bilanz ziehen. Die Studierenden sind allesamt super motiviert und absolut zuverlässig. Sie arbeiten konzentriert und kommen auch miteinander sehr gut aus. Hier entstehen gerade Freundschaften fürs Leben.“ 

Die Kosten der 14. CVA Summer School werden zum größten Teil von der Communauté des Villes Ariane (CVA) mit Sitz in Paris, von der Hochschule Heilbronn, dem DLR und der Kreissparkasse Heilbronn getragen.

Communauté des Villes Ariane

Ariane-Raketen bezeichnen eine Serie europäischer Trägerraketen, hergestellt im Auftrag der ESA, die beispielsweise Satelliten oder Teile für Raumstation ISS in die Erdumlaufbahn bringen sollen. In der internationalen Ariane-Städtepartnerschaft - Communauté des Villes Ariane - sind all jene Kommunen vereint, in denen sich ein Industriezweig befindet, der am Ariane-Rakete-Programm beteiligt ist.

Aus diesem Grund wurde auch Hardthausen als DLR-Standort in Kooperation mit anderen Institutionen wie z.B. der Hochschule Heilbronn und der Wirtschaftsförderung Region Heilbronn-Franken Mitglied im Netzwerk der Ariane-Städte. Der Zweck des Verbundes ist die Förderung von Technologie-Transfer. Weitere Ziele sind Studierendenaustausch und kulturelle Kooperation. 

Mehr Informationen zur Communauté des Villes Ariane finden Sie hier.  

Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik

Mit mehr als 8.000 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik.

Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 46 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben. 

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Ansgar Meroth
Max-Planck-Str. 39
74081 Heilbronn
Hochschule Heilbronn

Tel +49 (0) 71 31 504 6685
ansgar.meroth@hs-heilbronn.de

http://www.cva-summerschool.de

Heike Wesener
Max-Planck-Str. 39
74081 Heilbronn
Hochschule Heilbronn - Kommunikation und Marketing

Tel +49 (0) 71 31 504 499
Fax +49 (0) 71 31 504 559
heike.wesener@hs-heilbronn.de

http://www.hs-heilbronn.de

Claire Kaufeler
8-10 rue Mario Nikis
F-75738 Paris cedex 15
CVA (Communauté des Villes Ariane)

Tel + 33 0 975 385 329
cva@ariane-cities.com

http://www.ariane-cities.com

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.