Einladung zum ESA Press Briefing zu Weltraumwetter und Space Situational Awareness am 20.07.10, COSPAR 2010

Proba-2 shows solar flare that came to Earth
ESA's Proba-2 records solar eruption
14 Juli 2010

Medienvertreter sind eingeladen, am Pressegespräch zu Weltraumwetter und dem ESA-Vorläuferprogramm zur Weltraumlageerfassung am 20.07.2010 am Rande der COSPAR 2010 in Bremen teilzunehmen.

Der erdnahe Weltraum ist alles andere als leer. Über 800 aktive Satelliten umkreisen die Erde, hinzu kommen mehrere hunderttausend Stücke so genannten Weltraumschrotts – ausgediente Satelliten, Raketenstufen, Einzelteile in Größen von wenigen Millimetern bis zu einigen Metern. Space Debris, Weltraumschrott, kann eine Gefahr für aktive Satellitenmissionen und die bemannte Raumfahrt darstellen, wenn dieser nicht genau erfasst und identifiziert wird.

Erdnahe Objekte, NEOs, wie Asteroiden und Kometen, die bei ihrem Umlauf um die Sonne die Bahn der Erde kreuzen, bergen die Gefahr einer Kollision. Daher werden erdnahe Objekte genauestens beobachtet und registriert.

Starke Sonnenaktivität und kosmische Strahlungen können nicht nur die Funktionstüchtigkeit von Satelliten beeinflussen. Auch auf der Erde können Stromnetze, elektronische Anlagen und Telekommunikationsnetze betroffen sein. Um diese Infrastrukturen besser schützen zu können, gewinnt die Beobachtung und Analyse des Weltraumwetters zunehmend an Bedeutung.

Dies sind die zentralen Ziele des 50 Millionen Euro ESA Vorläuferprogramms Space Situational Awareness (SSA).

Dr. Juha-Pekka Luntama, Leiter des Programmteils Weltraumwetter im SSA Programm und ESA-Wissenschaftlerin Dr. Alexi Glover informieren im Rahmen des ESA Press Briefings auf der COSPAR2010 über dieses wichtige neue Programm:

Wissen, was im All passiert - ESA Press Briefing zu Weltraumwetter und Weltraumlageerfassung 20.07.2010, 14:00 - 15:30Uhr, Boardroom 2 im CCB, COSPAR 2010

- Das Pressegespräch findet in englischer Sprache statt! -

Hintergrundinformationen zum SSA Programm finden Sie online unter: http://www.esa.int/ssa Bitte teilen Sie uns – formlos per E-Mail an andreas (.) schepers (@) esa (.) int - mit, ob Sie am Pressegespräch teilnehmen können.

Beachten Sie bitte, dass für den Zutritt zur COSPAR 2010 eine gesonderte Presseakkreditierung notwendig ist: http://www.cospar2010.org/

Anmeldung und weitere Auskünfte:

Andreas Schepers
(Communication Officer)

ESOC Communication Office
andreas (.) schepers (@) esa (.) int
Tel. : 06151 – 90 - 2546

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.