Für kluge und kreative Köpfe: Roadshow des ESNC-Wettbewerbs 2010 in Hessen / Rhein-Main

Neuartige Navigationsmöglichkeiten
22 Juni 2010

Das Centrum für Satellitennavigation Hessen (cesah) und Hessen-IT laden zur regionalen Roadshow des Ideenwettbewerbs European Satellite Navigation Competition (ESNC) 2010 ein. Infoveranstaltungen sind für Juni/Anfang Juli geplant in Frankfurt, Gießen/Friedberg, Darmstadt und Mainz.

Erstmalige "University Challenge" rund um Navigation

Die Organisatoren möchten dieses Jahr ganz besonders Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter und angehende Absolventen ansprechen, denn erstmals findet eine "University Challenge" statt, die für vielversprechende Ideen von Akteuren aller akademischen Bereiche gedacht ist. Folgende Veranstaltungen sind an Universitäten und (Fach-)Hochschulen in Hessen und Rhein-Main geplant:

Am 24.06. um 13.30 Uhr FH Gießen-Friedberg im Rahmen der Vorlesung Vermessungskunde BII und Verkehrstechnik
L-Gebäude, Raum L 204, in der Südanlage 6 in Gießen

Am 30.06. um 16:00 Uhr Universität Mainz im Institut für Informatik der JGU Mainz
3. OG, Raum 03-428, Staudingerweg 9, 55128 Mainz

Am 01.07. um 17:00 Uhr IHK Frankfurt - Innovationsberatung Hessen
Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt am Main

Im Juli (genaue Daten folgen noch):

Technische Universität Darmstadt (TUD), Bereich Gründungsberatung
Nähere Information: deimel(at)cesah.com

Hochschule Darmstadt (HDa), Careercenter / Gründungsberatung
Nähere Information: deimel(at)cesah.com

Hochwasser-Warnsystem der Firma "etamax"

Bereits zum fünften Mal in Folge sucht Hessen innovative Anwendungsideen und Technologien rund um das europäische Satellitennavigationssystem Galileo. „Informieren Sie sich bei diesen lokalen Veranstaltungen über Galileo und das große Potential von Navigation in der Region, lernen Sie erfolgreiche Ideen aus den Vorjahren kennen und erfahren Sie, wie wir Sie bei der Umsetzung von der Idee bis zu einem marktfähigen Produkt unterstützen können.“, erklärt Dr. Frank Zimmermann, Geschäftsführer des cesah.

Katastrophenschutz, hochpräzise Positionierung, sicherer Zahlungsverkehr

Spannende und kreative Lösungen sind durch den Wettbewerb bereits in Hessen angeregt und am cesah umgesetzt worden. „Das Anwendungsspektrum ist enorm, ob im Katastrophenschutz, bei der hochgenauen Positionierung in der Schifffahrt, beim Flottenmanagement von Nutzfahrzeugen oder auch zur Sicherung mobiler Bezahlsysteme – viele innovative satellitennavigationsbasierte Lösungen sind im Rahmen des Wettbewerbs bereits vorgestellt worden“ so Zimmermann.

Hessen kürt auch dieses Jahr wieder einen Regionalsieger. Dieser erhält neben einem Preisgeld von 5.000 € durch Hessen-IT fachkundige Unterstützung durch das cesah und dessen Experten-Netzwerk bei seiner Bewerbung für die Gründungsinitiative der ESA. Dem Gesamtsieger aus den insgesamt 21 teilnehmenden Regionen winkt darüber hinaus ein Preisgeld in Höhe von 20.000 €.

Einreichung der ESNC-Ideen vom 1. Mai bis 31. Juli 2010

Tim Springer, hessischer Regionalsieger von 2009

In diesem Zeitraum können Anwendungsideen rund um das Thema Satellitennavigation in die Ideendatenbank unter www.galileo-masters.eu eingereicht werden. Die ESNC richtet sich an Firmen, Unternehmer, Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Privatpersonen –teilnehmen kann jeder.

Hintergrundinformation:

Galileo constellation
Galileo-Konstellation

Das Centrum für Satellitennavigation Hessen ist ein Kompetenz-, Informations-, und Gründerzentrum für Satellitennavigation und wird vom Land Hessen, der Wissenschaftsstadt Darmstadt sowie namhaften Industrie- und Forschungseinrichtungen getragen. cesah ist Partner der ESA Business Inkubations-Initiative, einer Säule des ESA Technologietransfer-Programms, und unterstützt junge Unternehmen und Neugründungen bei der technischen Entwicklung, Realisierung und Markteinführung neuer Produkte und Dienstleistungen mit Bezug zur Satellitennavigation. cesah organisiert in enger Zusammenarbeit mit Hessen-IT, der Aktionslinie des Hessischen Wirtschaftsministeriums für den IKT-Markt, den regionalen Wettbewerb der European Satellite Navigation Competition für Hessen.

Der ESNC wurde ab 2004 vom "Anwendungszentrum Oberpfaffenhofen" (AZO) in Bayern ausgehend europaweit verbreitet und erhält u.a. starke Unterstützung von ESA, DLR, Galileo Supervisory Authority (GSA) und Raumfahrtindustrie.

Kontakte für Bewerber (und für Presse)

Dr.-Ing. Frank Zimmermann
Geschäftsführer cesah GmbH
Centrum für Satellitennavigation Hessen
Robert-Bosch-Straße 7
64293 Darmstadt
info(at)cesah.com
Tel.: 06151 - 39 21 56 10
www.cesah.com

Heike Koch, Projektleiterin Hessen-IT
c/o HA Hessen Agentur GmbH
heike.koch(at)hessen-agentur.de
Tel.: 0611 - 774 8432
www.hessen-agentur.de
www.hessen-it.de

Bernhard von Weyhe (nur für Presse-Anfragen)
European Space Agency, ESA/ESOC
bvw(at)esa.int
Tel.: 06151 - 90 4204
www.esa.int/esoc
www.esa.de

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.