ESA
24-Apr-2014

Back to Index

English  |  French

N° 39–2006: ESA-Astronaut Christer Fuglesang bereit für den nächsten Shuttle-Start

24 Oktober 2006

Der schwedische ESA-Astronaut Christer Fuglesang, der mit der Raumtransportermission STS-116 zur Internationalen Raumstation Beginn der Medienakkreditierung für den Zutritt zu NASA-Einrichtungen.

Der schwedische ESA-Astronaut Christer Fuglesang, der mit der Raumtransportermission STS-116 zur Internationalen Raumstation fliegen soll, wird der erste Skandinavier an Bord der ISS sein. Frühester Starttermin der Raumfähre „Discovery“ ist der 8. Dezember um 2:38 Uhr MEZ (01:38 Uhr GMT). Fuglesang bereitet sich derzeit im Johnson Space Center der NASA in Houston, Texas, intensiv auf seine Mission vor.

Flug STS-116 steht am Anfang einer Reihe komplexer Missionen zum Weiterbau der ISS und stellt ein anspruchsvolles Unterfangen dar. Die „Discovery“ wird nach einer Anflugszeit von etwa zwei Tagen an der Raumstation andocken, wo ihre siebenköpfige Besatzung von den drei Astronauten der ISS-Bordmannschaft „Expedition 14“ empfangen wird, zu der seit Juli der deutsche ESA-Astronaut Thomas Reiter gehört.

Hauptziele der Mission sind die Montage des Gerüstsegments P5 der integrierten Gitterstruktur der ISS sowie die Inbetriebnahme von zwei großen Solarzellenpanellen, die bereits seit September 2006 an die Station angebaut sind und eine kontinuierliche Stromversorgung gewährleisten sollen. Das seit der Inbetriebnahme der ISS 1998 genutzte Stromversorgungssystem war nur für eine Übergangszeit geplant.

Während seiner 12-tägigen Mission wird Christer Fuglesang mit seinem NASA-Kollegen Robert Curbeam zwei Außenbordeinsätze (so genannte „EVA“) absolvieren. Beim ersten Einsatz wird das Gerüstsegment P5 montiert, beim zweiten die Kabel für die Stromversorgung der ersten ISS-Hälfte verlegt, während die Kabel für die zweite Hälfte beim dritten Außenbordeinsatz von Robert Curbeam und Sunita Williams angeschlossen werden. Nachdem die Astronauten die ISS in ihren Weltraumanzügen verlassen haben, warten sie zunächst auf den Befehl der Bodenkontrolle, die Stromversorgung der ISS abzuschalten, um dann die bestehenden Kabel abzumontieren und an anderer Stelle entlang der ISS wieder anzuschließen.

Fuglesangs Mission „Celsius“ wurde nach dem schwedischen Astronom und Erfinder des Thermometers, Anders Celsius, benannt, dessen Arbeiten im 18. Jahrhundert ähnlich nachhaltige Auswirkungen auf seine Zeitgenossen hatten wie die Weltraumexploration heute.

Bei seiner Rückkehr zur Erde wird Fuglesang von Thomas Reiter begleitet, der zum selben Zeitpunkt seine sechsmonatige ISS-Mission Astrolab beendet.

Die Landung des Raumtransporters im Kennedy Space Center wird nicht vor dem 18. Dezember um 23:04 MEZ (22:04 Uhr GMT) erwartet.

Akkreditierung der Medienvertreter

Medienvertreter können nun ihre Anträge auf Akkreditierung für den Start der Raumfähre „Discovery“ zu Flug STS-116 zur Internationalen Raumstation einreichen. Internationale wie auch US-Medienvertreter benötigen eine Zugangsberechtigung, wenn sie den Start vom Kennedy Space Center der NASA in Florida aus mitverfolgen möchten. Anträge können bei mehreren NASA-Einrichtungen eingereicht werden:

Kennedy Space Center, Florida

Medienvertreter, die eine Zugangsberechtigung zum Kennedy Space Center erhalten möchten, können diese online unter folgender Adresse beantragen:

https://media.ksc.nasa.gov

Sie müssen hierzu ihre beruflichen (keine persönlichen!) E-Mail-Adressen angeben. Nach der Genehmigung wird ihnen die Akkreditierung per E-Mail bestätigt. Akkreditierte Medienvertreter können vom 13. bis 16. November an einer Generalprobe (Terminal Countdown Demonstration Test, TCDT) und weiteren Ereignissen rund um den Start teilnehmen. Die für Flug STS-116 ausgestellten Akkreditierungen sind auch hierfür gültig. Für eine Teilnahme an den TCDT-Aktivitäten müssen die Anträge spätestens bis zum 6. November, für den eigentlichen Start bis zum 27. November 2006 eingereicht werden.

Medien mit besonderem logistischen Bedarf, wie Platz für Fahrzeuge, Stromanschluss oder Workstations im Presseraum, werden gebeten, sich bis zum 30. November an Laurel Lichtenberger (laurel.a.lichtenberger@nasa.gov) zu wenden.

Die Plätze im Pressebereich werden entsprechend der zeitlichen Reihenfolge des Eingangs der Anträge vergeben. Eine vorübergehende Einrichtung von Telefon-, Fax-, ISDN- oder Netzverbindungen muss bei der amerikanischen Telefongesellschaft Bell South (Tel.: +1 865 694 2480) beantragt werden. Vor der Einrichtung der Verbindungen muss den Medienvertretern ein Platz im KSC-Presseraum zugeteilt worden sein. Mit Ausnahme der Cafeteria im Launch Complex 39 dürfen sich Medienvertreter in sämtlichen Bereichen des Kennedy Space Center nur in Begleitung von Mitarbeitern der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit aufhalten.

Die Akkreditierungen des Kennedy Space Centers werden während der Mission STS-116 auch im Johnson Space Center in Houston sowie im Dryden Flight Research Center der NASA auf der Luftwaffenbasis Edwards in Kalifornien akzeptiert. Für einen Zugang zur Luftwaffenbasis sollten Medienvertreter sich jedoch zusätzlich an den Pressedienst des Dryden Flight Research Centers wenden.

Johnson Space Center, Houston, Texas

Medienvertreter können entweder ihre für Flug STS-116 ausgestellte Akkreditierung des Kennedy Space Centers vorlegen oder unter der Nummer +1 281-483-5111 einen entsprechenden Antrag beim Pressedienst des Johnson Space Centers stellen. Medienvertreter, die nur vom Johnson Space Center aus Bericht erstatten möchten, sollten auch nur dort einen Antrag stellen.

Vertreter nicht-amerikanischer Medien, gleich welcher Staatsangehörigkeit, müssen ihre Akkreditierungsanträge für das Johnson Space Center spätestens bis zum 14. November einreichen, Vertreter von US-Medien mit amerikanischer Staatsangehörigkeit bis zum 1. Dezember.

Medienvertreter, die unter Verwendung ihrer Akkreditierung des Kennedy Space Centers vom Johnson Space Center aus Bericht erstatten möchten, müssen sich bis zum 1. Dezember mit dem dortigen Pressedienst in Verbindung setzen, damit die entsprechenden Vorkehrungen für Arbeitsplatz, Telefonanschluss und sonstige logistische Fragen getroffen werden können. Das Johnson Space Center ist bei einer Landung der Raumfähre in White Sands Space Harbor, Neumexiko, für die Medienakkreditierung zuständig und wird die entsprechenden Zugangsberechtigungen erst kurz vorher ausstellen.

Dryden Flight Research Center, Kalifornien

Kurzfristig könnte auch eine Landung des Raumtransporters im Dryden Flight Research Center auf der Luftwaffenbasis Edwards bekannt gegeben werden. Die Medien sollten daher ebenfalls eine Akkreditierung ihrer Vertreter in Los Angeles in Betracht ziehen, damit diese erforderlichenfalls schnell zur Luftwaffenbasis Edwards fahren können.

Vertreter nicht-amerikanischer Medien, gleich welcher Staatsangehörigkeit, müssen ihre Akkreditierungsanträge für das Dryden Flight Research Center spätestens bis Mittwoch, den 8. November einreichen, Vertreter von US-Medien mit amerikanischer Staatsangehörigkeit bis Montag, den 11. Dezember.

Vertreter nicht-amerikanischer Medien müssen ungeachtet ihrer Staatsangehörigkeit folgende Angaben nachweisen: voller Name, Geburtsdatum und -ort, Auftraggeber, Führerscheinnummer einschließlich des ausstellenden Staats, Staatsangehörigkeit, Nummer ihres Visums bzw. Reisepasses, einschließlich Ablaufdatum, und – bei ansässigen Ausländern – die Ausländer¬registrierungsnummer (alien registration number).

Akkreditierungsanträge für das Dryden Flight Research Center sind auf Firmenbriefbogen per Fax an die Nummer +1 661 276 3566 zu richten. E-Mail-Anträgen an pao@dfrc.nasa.gov wird für Medien stattgegeben, die innerhalb des letzten Jahres bereits im Dryden Center gewesen sind. Auf dem Antrag sind eine Telefonnummer und eine geschäftliche E-Mail-Adresse für weitere Kontakte anzugeben.

Vertretungen durch nicht akkreditiertes Medienpersonal sind in keiner NASA-Einrichtung gestattet.

Ansprechpartner der NASA für Öffentlichkeitsarbeit:

Kennedy Space Center: Jessica Rye, +1-321-867-2468

Johnson Space Center: James Hartsfield, +1-281-483-5111

Dryden Flight Research Center: Leslie Williams, +1-661-276-3893

Informationen über die Mission STS-116 und die Mannschaft unter:

http://www.nasa.gov/shuttle

Weitere Informationen über Christer Fuglesang und das Astronautenkorps der ESA unter:

http://www.esa.int/esaHS/eurastronauts.html

Mehr über die ESA unter:

http://www.esa.int

Weitere Auskünfte erteilt:

ESA-Referat Medienbeziehungen

Tel.: +33 (0)1 53 69 77 13

Fax: +33 (0)1 53 69 76 90

Anfragen: media@esa.int

Weitere Informationen:

ESA-Referat Medienbeziehungen
Tel: +33(0)1.53.69.7155
Fax: +33(0)1.53.69.7690



Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

7


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.