ESA

Back to Index

English  |  French Full story

N° 32–2007: Internationale Weltraumexplorationskonf. 2007: Europa legt die Zukunft der Weltraumexploration fest

5 November 2007

Zur Internationalen Weltraumexplorationskonferenz 2007 (ISEC 2007), die am 8. und 9. November in Berlin stattfindet, werden 500 hochrangige Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Industrie, Einrichtungen für angewandte Forschung, öffentlichen Organisationen und der breiten Öffentlichkeit erwartet.

Die ISEC 2007 wird als Plattform für die Vorstellung des ersten Entwurfs von Europas langfristiger Strategie für die Weltraumexploration dienen. Die Konferenz wird Politikern, Unternehmern und Wissenschaftlern Gelegenheit geben, ihren Beitrag zur Gestaltung der Rolle Europas in der Zukunft der bemannten Raumfahrt und der Exploration zu leisten.

Die Strategie wurde in enger Absprache mit zentralen Akteuren des Raumfahrtsektors ausgearbeitet und ist ein globales Vorhaben mit dem Ziel, zur weiteren Entwicklung der Gesellschaft beizutragen.

ESA / DLR Pressekonferenz am 8. November in Berlin

Am Donnerstag, den 8. November findet von 10.00 bis 11.00 Uhr im Axica-Konferenzzentrum (Pariser Platz 3, 10117 Berlin) eine gemeinsame Pressekonferenz der ESA und des DLR statt, auf der Prof. J.-D. Wörner, Vorstandsvorsitzender des DLR, und Prof. J.-J. Dordain, Generaldirektor der ESA, zu folgenden Punkten Stellung nehmen werden:

• künftige bemannte Missionen in niedriger Erdumlaufbahn: kurz- bis mittelfristige Szenarios für die Nutzung der ISS zu Forschungszwecken und zur Vorbereitung von Explorationsvorhaben;
• Zugang zum Weltraum für europäische Astronauten nach der Stilllegung der Space-Shuttle-Flotte;
• robotische und bemannte Raumflüge Europas nach der ISS: Interessensschwerpunkte, Ambitionen und Szenarien für künftige Weltraummissionen Europas nach Ende der Betriebsphase der ISS.

Vertreter der Medien sind zu allen Veranstaltungen an beiden Konferenztagen eingeladen. Am 9. November tritt von 11.35 bis 12.40 Uhr eine hochrangige Gruppe der Leiter der wichtigsten Raumfahrtagenturen zusammen.

„Globale Explorationsstrategie“ und neue Geschäftsmöglichkeiten ebenfalls auf der Agenda

Weitere interessante Themen werden “Die globale Explorationsstrategie” und “Neue Geschäftsmöglichkeiten” sein; letztere werden von einer besonderen Gruppe erörtert, die sich mit möglichen neuen kommerziellen Diensten und Technologien befassen wird. Diese Gesprächsrunde wird einen umfassenden Einblick aus der Sicht verschiedener Branchen - vom privatwirtschaftlichen Ingenieurwesen über das Versicherungsgewerbe bis hin zur Veranstaltung von Luxusreisen - in der Art und Weise vermitteln, wie völlig unterschiedliche Sektoren an dieser spannenden Reise teilnehmen und von der Erforschung neuer Horizonte profitieren können.

Vor der ISEC 2007 findet am 6. und 7. November die erste förmliche Sitzung der internationalen Koordinierungsgruppe für Weltraumexploration statt. Am 8. November wird ein Parlamentarierabend zum Thema bemannte Raumfahrt veranstaltet; darüber hinaus können die Teilnehmer während der gesamten Dauer der Konferenz eine Ausstellung über Weltraumkunst besichtigen.

Weitere Informationen über das Konferenzprogramm und das Formular zur Anmeldung für die Pressekonferenz sind im Internet unter http://www.congrex.nl/07a04/ zu finden.

Nähere Auskunft an die Medien erteilt:

Markus Bauer
Kommunikationsbeauftragter der Direktion für Bemannte Raumfahrt, Schwerelosigkeitsforschung und Exploration
ESA-Kommunikationsabteilung
Tel.: +31 (0)71 565 67 99
E Mail: markus.bauer@esa.int


Bewerten

Angesehen

Teilen

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

11


Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.