Europäische Jugendliche entwerfen Flagge für die Erde

Envisat competition
Envisat competition
1 Juni 2001

Der Erdflaggen-Malwettbewerb der Europäischen Weltraumorganisation anläßlich des Starts ihres neuen Erdbeobachtungssatelliten Envisat war ein großer Erfolg. Über 11 000 Bilder wurden von Jugendlichen aus allen 15 ESA-Mitgliedstaaten sowie aus Kanada, das beim Envisat-Programm mit der ESA zusammenarbeitet, eingesandt.

Die 16 Landessieger werden am 16. und 17. Juni von der ESA zur 44. Luft- und Raumfahrtausstellung in Le Bourget bei Paris eingeladen. Nach ihrer Ankunft in Paris werden sie zu einem Hotel im Disneyland begleitet, wo sie während ihres Frankreichbesuchs wohnen werden.

Wer darf zum Start mit nach Kourou?

Der spannendste Moment ihres Aufenthalts wird für sie sicherlich am Sonntag, den 17. Juni kommen, wenn auf der Luft- und Raumfahrtausstellung der Hauptgewinner des Erdflaggen-Wettbewerbs verkündet wird und die Jugendlichen endlich erfahren werden, wessen Entwurf ausgewählt wurde, um auf dem Envisat-Satelliten der ESA von Europas Raumflughafen in Kourou, Französisch-Guayana, ins All zu starten.

Envisat, der größte und modernste in Europa gebaute Erdbeobachtungssatellit, wird nach Erreichen seiner Umlaufbahn eine der weltweit wichtigsten Quellen für Umweltdaten sein und einen maßgeblichen Beitrag zum Verständnis unserer Umwelt leisten. Obwohl letztlich nur ein Bild an dem Satelliten angebracht werden kann, erhält jeder der 16 Landessieger einen Computer mit Drucker und Raumfahrtsoftware. Dies dürfte sie, zusammen mit der unvergeßlichen Reise nach Paris, darüber hinwegtrösten, daß sie nicht zum Envisat-Start fahren können.

Die Gewinner

Herzlichen Glückwunsch den 16 Landessiegern, deren Namen nachstehend aufgeführt sind, und ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer!

Die Entwürfe der Gewinner können unter folgender Internet-Adresse angesehen werden: http://www.esa.int/envisatcompetition

Belgien: Ségolène Dumez, 10 Jahre, Maillen
Dänemark: Maja Rose Valbjorn, 12 Jahre, Jyllinge
Deutschland: Anke Hartmanns, 12 Jahre, Oldenburg
Finnland: Antti Niiranen, 12 Jahre, Reisjarvi
Frankreich: Clarisse Ostorero, 11 Jahre, Le Reposoir
Irland: Anna Moloney, 10 Jahre, Co. Meath
Italien: Roberta Rulli, 10 Jahre, San Vito Chietino
Kanada: Danthiya Balasingam, 10 Jahre, Montreal
Niederlande: Corinne Smorenburg, 11 Jahre, HH De Meern
Norwegen: Thea Vangbæk, 11 Jahre, Oslo
Österreich: Kristina Marinkovic, 12 Jahre, Wien
Portugal: Joao Rodrigues de Campos, 12 Jahre, Coimbra
Schweden: Erik Andersson, 12 Jahre, Kullavek
Schweiz: Cornelia Feller, 11 Jahre, Zollikofen
Spanien: Laura Lucas Olmo, 10 Jahre, Cuenca
Vereinigtes Königreich: Calum Whyte, 11 Jahre, Fife

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.