Presseeinladung: OasISS Mission Post Flight Tour

Soyuz TMA-15 Crew Portrait an Bord der ISS
20 April 2010

Vom 22. bis 28. April 2010 werden ESA Astronaut Frank De Winne und seine Besatzungsmitglieder Roman Romanenko und Bob Thirsk gemeinsam durch Europa reisen, um die Höhepunkte ihrer sechsmonatigen OasISS Mission zu präsentieren. Deutsche Stationen sind Köln und München.

Am 27. Mai 2009 flogen der belgische ESA Astronaut Frank De Winne, der russische Kosmonaut Roman Romanenko und der kanadische Astronaut Bob Thirsk (CSA) gemeinsam zur Internationalen Raumstation (ISS). Sechs Monate später kehrten sie zurück und konnten auf große Ereignisse zurückblicken: die ersten beiden Expeditionen zur ISS, an denen insgesamt sechs Besatzungsmitglieder teilnahmen und davon eine, die zum ersten Mal einen europäischen Astronauten zum Kommandanten hatte - Frank De Winne.

Von Donnerstag, den 22. bis Mittwoch, den 28. April werden sie wieder zusammenkommen um während ihrer so genannten Post Flight Tour die Höhepunkte der Europäischen OasISS Mission multimedial zu präsentieren und über ihre Arbeit an Bord der Raumstation, 400 km über unseren Köpfen, zu berichten. Medienvertreter sind herzlich eingeladen, die Veranstaltungen, die sonst nur den Mitarbeitern der Zentren zugänglich sind, zu besuchen.

Stationen der Tour in Deutschland

Soyuz TMA-15, OasISS mission patch, 2009

22. April 2010, 11:00
Europäisches Astronautenzentrum (ESA/EAC), Köln

Der Leiter des Europäischen Astronautenzentrums EAC, Astronaut Michel Tognini, heißt die Crew in ihrem Trainingszentrum willkommen. De Winne und seine Kollegen hatten im März 2009 zwei Wochen lang im EAC ihre letzte europäische Trainingseinheit vor dem Start absolviert.

ESA/EAC, Linder Höhe, 51147 Köln-Porz

26. April 2010, 11:00
Columbus Kontrollzentrum (Col-CC), Oberpfaffenhofen bei München

Im europäischen Columbus Kontrollzentrum auf dem Gelände des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt laufen die Fäden der europäischen Experimente auf der ISS zusammen. Das Team des Kontrollzentrums hat die Astronauten während ihres sechsmonatigen Aufenthalts begleitet und sichergestellt, dass sie ein sicheres und einwandfrei funktionierendes Modul zur Verfügung hatten.

Columbus Kontrollzentrum (Col-CC), DLR, Münchner Straße 20, 82234 Weßling

Medienvertreter, die an einer der Veranstaltungen teilnehmen möchten, werden gebeten, sich zu akkreditieren.

Aufgrund der aktuellen Einschränkungen des Flugverkehrs kann es kurzfristig zu Änderungen des Programms kommen. Daher bitten wir Sie, sich vor Anreise bei unseren Kollegen im Astronautenzentrum zu informieren.

Kontakt:

Jean Coisne, Jean.Coisne [at] esa.int oder Jules Grandsire, Jules.Grandsire [at] esa.int

PR & Communications, European Astronaut Centre (ESA/EAC)
TEL: +49(0)2203 6001 205, FAX: +49(0)2203 6001 112

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.