ESAEducationHauptseiteWetter und KlimaGlobale VeränderungenNaturkatastrophen
   
Über Eduspace
Was ist Eduspace?Welche Hilfsmittel stehen zur Verfügung?
Wählen Sie Ihre Sprache
Fernerkundung
Was versteht man unter Fernerkundung?
Fernerkundung vertieftGeschichte der ErdbeobachtungKarten und SatellitenbilderSatelliten-UmlaufbahnenErdbeobachtung
ssatelliten
Arbeitsmittel
Multimedia
Earth images galleryESA BildergalerieESA Videogalerie
Dienste
Contact usSuche in Eduspace
 
 
 
 
 
printer friendly page
Envisat (Artist's view)
 
Was versteht man unter Fernerkundung?
 
Fernerkundung ist Informationsbeschaffung und deren Auswertung mittels Instrumente, ohne dass diese einen direkten Kontakt mit dem untersuchten Objekt hat.
 
Wenn Sie beispielsweise ein Foto von Ihrem Haus machen und Sie auf dem Foto erkennen, dass sich das Haus aus einem Dach, Wänden und Fenstern zusammensetzt, die alle in verschiedenen Farben erscheinen, dann ist das Fernerkundung.

Für die Fernerkundung sind drei Elemente von wesentlicher Bedeutung. Diese sind:

1 - Eine Plattform, um das Instrument zu halten.
2 - Ein Zielobjekt, das beobachtet werden soll.
3 - Ein Instrument oder Sensor, um das Zielobjekt zu beobachten.

Beim Beispiel der Aufnahme Ihres Hauses sind Sie die Plattform, die Kamera ist der Sensor und das Haus das Zielobjekt.

Ein weiteres wichtiges Element ist:

4 - Die Information die von den Bilddaten erhalten wird, wie diese genutzt und gespeichert wird.  
 
In dem Beispiel der Aufnahme Ihres Hauses ist Information all das, was Sie auf dem Foto von dem Haus erkennen können (z.B.: Die Farbe der Fensterläden, ein Loch im Dach, ein offenes Fenster).

Können Sie an ein anderes Beispiel denken, bei dem die vier wichtigen Elemente des Fernerkundung kombiniert werden? *

 
 
Wenn Wissenschaftler über Fernerkundung sprechen, dann ist der beobachtete Gegenstand die Oberfläche der Erde. Für sie bedeutet Fernerkundung den Versuch der Messung von Eigenschaften von sich auf der Erdoberfläche befindlichen Gegenständen aus der Ferne.

Für Wissenschaftler sind dabei Plattformen alle Mittel, die sich "in einiger Entfernung" von der Erdoberfläche befinden (z.B. Flugzeuge und Satelliten). Das Zielobjekt ist unser Planet selbst, die Sensoren sind alle Instrumenten, die zur Beobachtung der Erde eingesetzt werden (Kameras, Scanners, Radars, etc.) und die schließlich erhaltene Information ist alles, was unser Wissen über unseren Planeten vergrößert (die Wolkendecke über Europa, die Entwicklung des Ozonloches, die Ausbreitung der Wüsten, das fortschreitende Waldsterben und vieles mehr).

Bemerkung: Wenn von jetzt an der Begriff Fernerkundung verwendet wird, dann geschieht dies im wissenschaftlichen Sinne. Fernerkundung ist eine Wissenschaft, die es sich vorrangig zur Aufgabe gemacht hat, die Geschehnisse auf der Erdoberfläche aufzuspüren und zu beobachtet.
 
 
Zum Abschluss
 
Wenn Sie diese Einleitung in die Fernerkundung verstanden haben und alle Fragen beantworten konnten, besitzen Sie bereits eine gute Grundlage zur Interpretation von Satellitenbildmaterial. Es bleiben allerdings noch viele andere Möglichkeiten, die Sie entdecken können.

Sie können Ihr bereits erworbenes Wissen in einer „Rundreise” durch der Webseiten des EDUSPACE-Bildungsservers vertiefen. Dabei werden Sie interessante Einzelheiten über die verschiedenen Satelliten erfahren können, die unseren Planeten umrunden, die vielfältigen Anwendungen ihrer Instrumente und die Bedeutung der so erhältlichen Informationen. Der Bildungsserver EDUSPACE stellt Ihnen Satellitenbildmaterial zum Download und Eigenanwendung zur Verfügung. Um Sie dabei zu unterstützen, finden Sie auch ein komplettes Programmpaket zur Bildauswertung (LEOWorks) auf unserer Webseite. Zum Abschluss können Sie einige Übungen ausführen, die Sie an Beispielen in die weite Welt der Bildauswertung unserer "Augen im All" einführen.

Falls die Einleitung Ihnen teilweise zu kompliziert erschien und Sie offenen Fragen haben, lesen Sie bitte die entsprechenden Seiten ein zweites Mal durch. Wenn danach noch Unklarheiten bestehen, sollten Sie sich an ihre Lehrer wenden. Wenn dies nicht ausreicht oder die entsprechenden Hilfen nicht leicht verfügbar sind, sollten Sie nicht zögern, ihre Wünsche nach weiterer Information einfach an uns zu senden. Dazu hier unsere Internetadresse: eduspace @ esa.int
 
 
* Antwort: Ein Mikroskop:
Plattform = Tisch;
Gegenstand = betrachtete Zellen;
Sensor = Mikroskop;
Information = alles, was gesehen und interpretiert wird.

Gleiches gilt für ein Teleskops, eine Fernbedienung, eine Radarkontrolle am Strassenrand. Sie können sich weitere Beispiele überlegen...

 
 
 


Elementen des Fernerkundung
PlattformenErkundungsobjekteSensorenDie in einem Bild enthaltene Information
 
 
 
   Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.