Agency

Semarang, Indonesien

02/11/2018 328 views
ESA / Space in Member States / Germany / Highlights

Der Copernicus-Sentinel-2B-Satellit bringt uns nach Semarang, Indonesien, einer Hafenstadt an der Nordküste Javas. Mit einer Größe von rund 374 Quadratkilometern handelt es bei Semarang um die fünftgrößte Stadt des Landes mit mehr als 1,5 Millionen Einwohnern.

Dieses Echtfarben-Bild zeigt uns unten links das Herzstück des regionalen Handelszentrums, wo viele Industriebetriebe, von der Fischerei über die Glasherstellung bis zur Textilbranche, tätig sind. Zu den Exportgütern der Hafenstadt zählen unter anderem Gummi, Kaffee, Garnelen, Tabak und Kakao. Nicht zu übersehen ist auf der linken Seit des Bildes der Javasee. Das Hochwassermanagement stellt eine ständige Herausforderung für dieses Gebiet dar, da die Stadt anfällig für Gezeitenüberschwemmungen ist. Die Inselnation Indonesien ist dabei besonders anfällig für den Anstieg des Meeresspiegels. Einige Teile von Semarang, wie die Wohngegend Candi Baru, unten links im Bild, liegen nur knapp über dem Meeresspiegel.

Rechts im Bild sind hauptsächlich landwirtschaftliche Flächen mit Reisfeldern zu sehen, die sich über die Landschaft erstrecken. Dieses Gebiet, insbesondere der nördliche Teil von Semarang, ist häufig von starker Landabsenkung betroffen, die durch das starke Bevölkerungswachstum und die Stadtentwicklung beschleunigt wird. Zu den Auswirkungen der Absenkung gehören die zunehmende Ausdehnung der Überschwemmungsgebiete an der Küste, Risse an Gebäuden und Infrastruktur sowie das zunehmende Eindringen von Salzwasser.

Sentinel-2 liefert mit zwei baugleichen Satelliten optische Daten in hoher Auflösung , die als Grundlage für operationelle Dienste in den Bereichen Landwirtschaft (Landnutzung und -bedeckung, Ernteprognosen, Wasser- und Düngerbedarf), Forstwirtschaft (Bestandsdichte, Gesundheitszustand, Waldbrände), Überwachung von Gewässern, Raumplanung, und Katastrophenmanagement dienen. Alle fünf Tage decken beide Satelliten den weltweiten Zustand der Landoberflächen und ihrer Vegetation zwischen 84 Grad nördlicher und 56 Grad südlicher Breite ab. Zeitnahe Aufnahmen von Überschwemmungen, Vulkanausbrüchen und Erdrutschen tragen zur Erstellung von aktuellen Karten bei Naturkatastrophen bei.

Dieses Bild wurde am 9. Mai 2018 aufgenommen.

  • Applications

    Semarang, Indonesia

    02/11/2018 4297 views 71 likes
    Open item
    Semarang, Indonesia