Agency

Zu Besuch in New Norcia

26/10/2018 394 views
ESA / Space in Member States / Germany / Highlights

Am 26. Oktober besuchten EU-Botschafter in Australien die ESA-Bodenstation in New Norcia, Westaustralien. Die New Norcia Station gehört zu den von der ESA betriebenen drei Deep-Space Stationen, die Teil des Bodenstations-Netzwerk ist. Zusammen mit den beiden anderen Deep-Space Stationen in Spanien und Argentinien ermöglicht sie die Kommunikation mit Satelliten, die hunderte von Millionen Kilometern weit weg unterwegs sind.

Die ESA- Deep-Space Stationen verfügen über einige der weltweit leistungsfähigsten Tracking- Technologien. So können Trägerraketen, die vom ESA-Weltraumbahnhof in Kourou, Französisch-Guayana, gestartet werden, genau verfolgt werden.  

Gerhard Billig, Verantwortlicher für die Verfolgung von Trägerraketen mit Bodenstationen, führte die Botschafter durch die Station und informierte sie über die Unterstützung bei vergangenen, aktuellen und künftigen Missionen, wie zum Bespiel bei Rosetta, Exomars, BepiColombo und JUICE.

Die Botschafter erhielten auch einen Rundgang durch die Anlage der 35 Meter umfassenden Antenne - 2016 empfing diese Station über eine Entfernung von mehr als 1,4 Milliarden Kilometer Signale von der internationalen Raumsonde Cassini.

Die Tour umfasste auch die kleinere NNO-2-Antenne und die technischen Einrichtungen. NNO-2 wurde 2015 in Betrieb genommen und empfängt seitdem Signale von neu gestarteten Satelliten, darunter auch von Aeolus und BepiColombo.

Die ESA und Australien blicken auf eine über 50jährige Kooperation im Bereich der Weltraumexploration zurück.

  • Enabling & Support

    EU ambassadors delve into deep space

    26/10/2018 757 views 16 likes
    Open item
    EU Ambassadors delve into deep space at ESA's New Norcia tracking station