ESA title
Copernicus Sentinel-6 Michael Freilich over California
Agency

Live-Übertragung: Start von Copernicus Sentinel-6 Michael Freilich

18/11/2020 1148 views 6 likes
ESA / Space in Member States / Germany

Verfolgen Sie den Start des Erdbeobachtungssatelliten Copernicus Sentinel-6 Michael Freilich am Samstag, den 21. November, ab 17.45 Uhr MEZ auf ESA Web TV.

Der Satellit, der gemeinsam von Europa und den USA gebaut wurde, um Veränderungen des Meeresspiegels zu überwachen, wird am 21. November um 18:17 Uhr MEZ (09:17 Uhr PST) von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien, USA, auf einer Space X Falcon 9-Rakete starten. Das Wetter wird bis zum genauen Zeitpunkt des Starts ständig überwacht, um zu entscheiden, ob der Start genehmigt werden kann.

Expert*innen aller an der Mission beteiligten Partner-Organisationen und Datennutzer*innen diskutieren über Details der Mission.

Online dabei sein

Ab 17:45 MEZ (08:45 PST) können Sie auf ESA Web TV oder ESA Facebook den Start live mitverfolgen.

Für Live-Updates folgen Sie: @esa_eo   @esa  @esaoperations

Hashtags: #Sentinel6 und #SpaceCare

Klicken Sie hier, um das interaktive Medienkit anzusehen und mehr über den Start zu erfahren.

 

Schlüsselmomente nach dem Start (ungefähre Zeiten):

2 Minuten und 16 Sekunden nach dem Start: Abschaltung des Hauptmotors, Abtrennung der zweiten Stufe und dann 1. Start des zweiten Motors geschehen in schneller Folge. Die wiederverwendbare erste Stufe der Falcon 9 beginnt dann mit ihrem automatischen Boost-Back zum Startplatz für eine motorisierte Landung.

Nach 3 Minuten: Nachdem er den Satelliten während des Fluges der Rakete durch die Atmosphäre geschützt hat, wird der Nasenkonus der Rakete abgetrennt und abgeworfen.

Nach 8 Minuten: Triebwerksabschaltung Stufe II.

Nach 53 Minuten: Erster Neustart der Stufe II für 15 Sekunden, gefolgt von der Abschaltung des Triebwerks der Stufe II.

Nach 58 Minuten: Trennung von Trägerrakete und Satellit.

Nach 1 Stunde und 7 Minuten: Der Satellit beginnt mit der Entfaltung des Solarpanels.

Nach 1 Stunde und 33 Minuten: Geplanter erster Kontakt für den Satelliten-Telemetrie-Downlink durch Bodenstationen in Alaska.

Play
$video.data_map.short_description.content
Copernicus Sentinel-6 bereit für den Start
Access the video

Kartographie des Meeresspiegels

Der Copernicus-Satellit Sentinel-6 Michael Freilich ist der erste von zwei identischen Satelliten, der kritische Messungen von Veränderungen des Meeresspiegels liefert. Sobald sich der Satellit sicher im Orbit befindet, wird er die Langzeitaufzeichnung von Referenz-Höhenmessungen der Meeresoberfläche fortsetzen und die Aufzeichnungen über den Meeresspiegel bis ins vierte Jahrzehnt hinein verlängern. Der Satellit wird alle 10 Tage 95% des eisfreien Ozeans der Erde kartografieren und wichtige Informationen für operative Ozeanographie- und Klimastudien liefern.

Da der Anstieg des Meeresspiegels ein Schlüsselindikator für den Klimawandel ist, ist die genaue Beobachtung der sich über Jahrzehnte verändernden Höhe der Meeresoberfläche für die Klimawissenschaft, für politische Entscheidungen und für den Schutz der Menschen in tiefer gelegenen, gefährdeten Regionen wesentlich.

Der Satellit wurde zu Ehren von Michael H. Freilich, dem ehemaligen Direktor der geowissenschaftlichen Abteilung der NASA, benannt. Die Mission ist eine Zusammenarbeit zwischen der ESA, der Europäischen Kommission, EUMETSAT, der NASA und NOAA mit Unterstützung der französischen Raumfahrtagentur CNES.

Mehr über die Copernicus Sentinel-6 Mission.

Related Articles

Related Links